Kosovo - Kosova - Petritsch, Wolfgang; Kaser, Karl; Pichler, Robert
25,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Produktdetails
  • Wieser Wissenschaft
  • Verlag: Wieser
  • 1999.
  • Erscheinungstermin: Januar 1999
  • Deutsch
  • Abmessung: 237mm x 154mm x 40mm
  • Gewicht: 684g
  • ISBN-13: 9783851293043
  • ISBN-10: 3851293045
  • Artikelnr.: 08352935
Autorenporträt
Wolfgang Petritsch, geb. 1947 in Klagenfurt, war von 1977-83 Sekretär von Bundeskanzler Bruno Kreisky. Er war 1997 österreichischer Botschafter in Belgrad und 1999 der EU-Chefdiplomat in den Kosovo-Friedensgesprächen. Anschließend bekleidete Petritsch die Stelle des Hohen Repräsentanten der EU für Bosnien-Herzegowina. Seit 2008 ist er der österreichische Botschafter an der OECD. Zahlreiche Auszeichnungen und Publikationen.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Mirsad Tilic bespricht in einer Sammelrezension drei aktuelle Bücher zum Kosovokrieg: "Kosovo/Kosova" von Petritsch/Kaser/Pichler (Wieser Verlag), "Der Weg in den Krieg - Deutschland, die Nato und das Kosovo" von Matthias Küntzel (Elefanten Press) und "Kosovo. Ursachen und Folgen eines Krieges in Europa" von Matthias Rüb (dtv). Von diesem Band ist er nicht so richtig überzeugt. Er quillt über von Fakten, Originaltexten und Quellenauszügen, klagt er. Selbst der Vertrag von Rambouillet sei auf 43 Seiten nachgedruckt worden - in der englischen Originalsprache. "Ein Lesebuch oder eher ein Nachschlagewerk?" fragt sich Tilic. Er bedauert vor allem, dass Wolfgang Petritsch, ehemals Österreichs Botschafter in Belgrad, keine "persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen" mitteilt.

© Perlentaucher Medien GmbH