Adel in der Schweiz - Z'Graggen, Andreas
54,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Sie heissen von Reding, de Chambrier, von Waldkirch oder von Salis - und sie haben die Geschicke unseres Landes während rund 500 Jahren massgeblich gelenkt. Doch die Rolle der zahlreichen Schweizer Adelsfamilien wurde in den Geschichtsbüchern bisher kleingeschrieben. Unser Geschichtsbild bedarf einer Korrektur: Die Eidgenossenschaft war nicht nur eine Volksrepublik von Bauern und Handwerkern. Vielmehr stand die Schweiz von den Habsburgern bis zum Untergang der Alten Eidgenossenschaft unter der Herrschaft einer aristokratischen Elite. Ihre Nachkommen machten Karriere in Politik, Diplomatie,…mehr

Produktbeschreibung
Sie heissen von Reding, de Chambrier, von Waldkirch oder von Salis - und sie haben die Geschicke unseres Landes während rund 500 Jahren massgeblich gelenkt. Doch die Rolle der zahlreichen Schweizer Adelsfamilien wurde in den Geschichtsbüchern bisher kleingeschrieben. Unser Geschichtsbild bedarf einer Korrektur: Die Eidgenossenschaft war nicht
nur eine Volksrepublik von Bauern und Handwerkern. Vielmehr stand die Schweiz von den Habsburgern bis zum Untergang
der Alten Eidgenossenschaft unter der Herrschaft einer aristokratischen Elite. Ihre Nachkommen machten Karriere
in Politik, Diplomatie, Militär, Wirtschaft und Wissenschaft. In Interviews, Familiengeschichten und Anekdoten erzählt das Buch lebhaft von der Rolle adliger Frauen, von Herrschaftssymbolen, vom französischen Hof als Vorbild oder vom Kloster als Versorgungsanstalt für "überzählige" Familienmitglieder.
  • Produktdetails
  • Verlag: NZZ Libro
  • Seitenzahl: 232
  • Erscheinungstermin: August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 304mm x 237mm x 27mm
  • Gewicht: 1512g
  • ISBN-13: 9783038103349
  • ISBN-10: 3038103349
  • Artikelnr.: 50231949
Autorenporträt
Z'Graggen, Andreas
Andreas Z'Graggen ( 1944) studierte und promovierte in Volkswirtschaft und Soziologie an der Universität Bern. Danach arbeitete er als Journalist in Genf und Zürich. Er war Chefredaktor der Bilanz und der Berner Zeitung. Seit 2006 ist er freiberuflich als Berater und Autor tätig.