Die Lüge - Edvardsson, M. T.
15,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

9 Kundenbewertungen

"So fesselnd und trügerisch, dass du alles und jeden infrage stellen wirst." Karin Slaughter
Lund, Schweden: Adam, Ulrika und Stella sind eine ganz normale Familie. Adam ist Pfarrer, Ulrika Anwältin und Stella ihre rebellierende Tochter. Kurz nach ihrem 19. Geburtstag wird ein Mann erstochen aufgefunden und Stella als Mordverdächtige verhaftet. Doch woher hätte sie den undurchsichtigen und wesentlich älteren Geschäftsmann kennen sollen und vor allem, welche Gründe könnte sie gehabt haben, ihn zu töten? Jetzt müssen Adam und Ulrika sich fragen, wie gut sie ihr eigenes Kind wirklich kennen - und wie weit sie gehen würden, um es zu schützen ...…mehr

Produktbeschreibung
"So fesselnd und trügerisch, dass du alles und jeden infrage stellen wirst." Karin Slaughter

Lund, Schweden: Adam, Ulrika und Stella sind eine ganz normale Familie. Adam ist Pfarrer, Ulrika Anwältin und Stella ihre rebellierende Tochter. Kurz nach ihrem 19. Geburtstag wird ein Mann erstochen aufgefunden und Stella als Mordverdächtige verhaftet. Doch woher hätte sie den undurchsichtigen und wesentlich älteren Geschäftsmann kennen sollen und vor allem, welche Gründe könnte sie gehabt haben, ihn zu töten? Jetzt müssen Adam und Ulrika sich fragen, wie gut sie ihr eigenes Kind wirklich kennen - und wie weit sie gehen würden, um es zu schützen ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Limes
  • Seitenzahl: 541
  • Erscheinungstermin: 25. März 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 135mm x 45mm
  • Gewicht: 664g
  • ISBN-13: 9783809027058
  • ISBN-10: 3809027057
  • Artikelnr.: 54466200
Autorenporträt
Edvardsson, Mattias
Mattias Edvardsson lebt mit seiner Frau und den beiden gemeinsamen Töchtern außerhalb von Lund in Skåne, Schweden. Wenn er keine Bücher schreibt, arbeitet er als Gymnasiallehrer und unterrichtet Schwedisch und Psychologie.
Rezensionen
»Die Spannung in Mattias Edvardssons glänzend komponierten Thriller entsteht nicht durch den Mord, sondern vor allem dadurch, wie das Unfassbare in den ganz normalen Alltag einbricht.«