Schulanekdoten - Link, Wolfgang

5,49
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Zentnerweise Spaß, aber auch Hintergründiges enthält das Buch "Schulanekdoten". Es soll einen Einblick vermitteln, wie reich an Erlebnissen und Begebenheiten zum Schmunzeln der Beruf des Lehrers sein kann. Mit den Abschnitten : Schülerstreiche, Situationskomik im Unterricht, Lustige Anekdoten von der Film-AG und vom Chemieunterricht, Kuriositäten auf Klassenfahrten, Schulfesten, hinter den Kulissen und zwei modernen Märchen ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem jahrzehntelangen Wirken eines Pädagogen angesprochen, der diesen Beruf als Berufung verstand und darin Sinnerfüllung gefunden hat.…mehr

Produktbeschreibung
Zentnerweise Spaß, aber auch Hintergründiges enthält das Buch "Schulanekdoten". Es soll einen Einblick vermitteln, wie reich an Erlebnissen und Begebenheiten zum Schmunzeln der Beruf des Lehrers sein kann. Mit den Abschnitten : Schülerstreiche, Situationskomik im Unterricht, Lustige Anekdoten von der Film-AG und vom Chemieunterricht, Kuriositäten auf Klassenfahrten, Schulfesten, hinter den Kulissen und zwei modernen Märchen ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem jahrzehntelangen Wirken eines Pädagogen angesprochen, der diesen Beruf als Berufung verstand und darin Sinnerfüllung gefunden hat.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books on Demand
  • Seitenzahl: 68
  • Erscheinungstermin: 18. April 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 120mm x 4mm
  • Gewicht: 81g
  • ISBN-13: 9783833428357
  • ISBN-10: 383342835X
  • Artikelnr.: 21403884
Autorenporträt
Dr. Wolfgang Link, Jahrgang 1942, nach dem Abitur 1961 Studium der Fächer Biologie und Chemie an der Universität Freiburg. 1969 Promotion in Pflanzenphysiologie. 1988/89 Zusatzstudium Bildende Kunst. Seit 1969 Lehrer am Gymnasium. Ab Juli 1982 Leiter einer Film-Arbeitsgemeinschaft. Seitdem entstanden 40 Spielfilme aus dem Bereichen Märchen, Sagen, Realerzählungen, Stücke mit zeitgenössischem Inhalt, u. a. auch von Mitarbeitern der Film-AG geschriebene Stücke, Zeichtrickfilme. Die Aufführungen kamen bei Publikum und Presse gut an.