28,90 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Aus dem Inhalt Wichtigstes Ziel des Werkes ist es, den Studierenden die Systematik des Leistungsstörungsrechts klar und prägnant zu vermitteln. Ein systematischer Ansatz bietet die beste Grundlage, um sich in der Klausur oder Hausarbeit auch mit komplizierten Einzelfragen und unbekannten Problemen auseinanderzusetzen. Die Besonderheiten von Verbraucherverträgen werden in einem eigenen Teil im Zusammenhang dargestellt. Damit wird der wachsenden Bedeutung des Verbrauchervertragsrechts in Lehre und Praxis Rechnung getragen. Das Werk berücksichtigt bereits die am 1.1.2022 in Kraft tretenden…mehr

Produktbeschreibung
Aus dem Inhalt
Wichtigstes Ziel des Werkes ist es, den Studierenden die Systematik des Leistungsstörungsrechts klar und prägnant zu vermitteln. Ein systematischer Ansatz bietet die beste Grundlage, um sich in der Klausur oder Hausarbeit auch mit komplizierten Einzelfragen und unbekannten Problemen auseinanderzusetzen.
Die Besonderheiten von Verbraucherverträgen werden in einem eigenen Teil im Zusammenhang dargestellt. Damit wird der wachsenden Bedeutung des Verbrauchervertragsrechts in Lehre und Praxis Rechnung getragen.
Das Werk berücksichtigt bereits die am 1.1.2022 in Kraft tretenden Änderungen durch das Gesetz zur Umsetzung der Digitale-Inhalte-RL und das Gesetz zur Regelung des Verkaufs von Sachen mit digitalen Elementen und anderer Aspekte des Kaufvertrags. Auf die künftigen Änderungen durch das Gesetz für faire Verbraucherverträge und das Gesetz zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs und des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch in Umsetzung der EU-Richtlinie zur besseren Durchführung und Modernisierung der Verbraucherschutzvorschriften der EU wird ebenfalls eingegangen.
Zahlreiche Beispiele, die überwiegend der aktuellen Rechtsprechung entnommen worden sind, begleiten die Darstellung. Den Leserinnen und Lesern wird damit verdeutlicht, in welcher Form die erörterten Probleme bei der Fallbearbeitung relevant werden können. Im Anhang finden sich zudem sieben ausführlichere Fälle mit Lösungen.
Der Autor Prof. Dr. Dirk Looschelders ist Inhaber eines Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Privatversicherungsrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.