19,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Martin Buchholz dreht in diesem Wörterbuch allerhand Begriffe aus Politik und Alltag durch die dialektische Sprachmangel. Dabei rettet er unter anderem das "islam-gefährdete Abendland", fragt sich, wo bei aller "Brüderlichkeit" die Schwestern bleiben, erklärt, wie Platon die "Glotze" erfunden hat, was "Handy" mit Handicap zu tun hat und warum "rechts" und "links" so schwer auseinanderzuhalten sind. Am Ende wird klar, dass Sinn und Unsinn oftmals nahe beieinanderliegen.…mehr

Produktbeschreibung
Martin Buchholz dreht in diesem Wörterbuch allerhand Begriffe aus Politik und Alltag durch die dialektische Sprachmangel. Dabei rettet er unter anderem das "islam-gefährdete Abendland", fragt sich, wo bei aller "Brüderlichkeit" die Schwestern bleiben, erklärt, wie Platon die "Glotze" erfunden hat, was "Handy" mit Handicap zu tun hat und warum "rechts" und "links" so schwer auseinanderzuhalten sind. Am Ende wird klar, dass Sinn und Unsinn oftmals nahe beieinanderliegen.
  • Produktdetails
  • Verlag: be.bra verlag / edition q
  • Artikelnr. des Verlages: 50692
  • Seitenzahl: 240
  • Erscheinungstermin: 8. September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 142mm x 22mm
  • Gewicht: 416g
  • ISBN-13: 9783861246923
  • ISBN-10: 3861246929
  • Artikelnr.: 42757156
Autorenporträt
Martin Buchholz, geboren 1942 in Berlin, tritt seit 1982 regelmäßig mit eigenen Program-men auf den Kabarettbühnen Deutschlands auf, wobei sein Stammhaus 'Die Wühlmäuse' in Berlin sind. Er ist mehrfach ausgezeichnet worden (u.a. Schweizer Kabarett-Preis, Deutscher Kabarettpreis, Kritikerpreis der Münchner Abendzeitung, Deutscher Kleinkunstpreis), und hat als satirischer Schriftsteller schon zahlreiche Bücher veröffentlicht.