Die vier Spiegel des Emirs von Córdoba - Krings, Cluse
29,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Emirat von Córdoba: Erste mittelalterliche Hochkultur in West-Europa. Sinnbild für das friedliche Miteinander der Völker. Die Moschee zu Córdoba: Ältestes vollständig erhaltenes Bauwerk Spaniens. Seit Menschengedenken geistiges Zentrum der andalusischen Metropole. Reiseziel für 1,2 Millionen Besucher jährlich.
Wer, fragte ich mich, hatte die Religionen zusammengeführt? Wer hatte da seinen Willen Form werden lassen? Wer die Jahrhunderte überbrückt mit einem wundersamen Wald aus Säulen und Bögen? Die Andenkenläden Córdobas gaben keine zufrieden stellende Auskunft, der seriöse Buchhandel
…mehr

Produktbeschreibung
Das Emirat von Córdoba: Erste mittelalterliche Hochkultur in West-Europa. Sinnbild für das friedliche Miteinander der Völker. Die Moschee zu Córdoba: Ältestes vollständig erhaltenes Bauwerk Spaniens. Seit Menschengedenken geistiges Zentrum der andalusischen Metropole. Reiseziel für 1,2 Millionen Besucher jährlich.

Wer, fragte ich mich, hatte die Religionen zusammengeführt? Wer hatte da seinen Willen Form werden lassen? Wer die Jahrhunderte überbrückt mit einem wundersamen Wald aus Säulen und Bögen? Die Andenkenläden Córdobas gaben keine zufrieden stellende Auskunft, der seriöse Buchhandel ebenso wenig ¿ nicht einmal die Bibliothek der ehrwürdigen Universität Córdobas wusste Antwort. Allein ein dünnes Bändchen aus der Feder des Archivars der Moschee in spanischer Sprache berichtete in groben Zügen vom Leben dieses Manns mit dem seltsamen Namen Abd al-Rahman.

Das Thema sollte mich nicht mehr loslassen. Und so habe ich mich auf Wanderschaft begeben, habe Bibliotheken und Archive durchforstet, Archäologen befragt und ihre Ausgrabungen besucht, das Gastrecht und die uralten Kenntnisse der Beduinen in Anspruch genommen. In Aachen, Aleppo, Alexandria, Amman, Archidona und Aqaba. In Berlin und Barcelona. In Córdoba, Damaskus und Douz. In Granada, Kairouan, Tarifa und Tunis. In der Syrischen Wüste, der Sahara und auf Djerba.

Ich bin zu den Schauplätzen eines außergewöhnlichen Lebens gereist, habe die geschwungenen Glyphen des Arabischen erlernt. Ich wollte durch Abd al-Rahmans Augen sehen, seinen Wegen, Irrwegen, Um- und Auswegen folgen. Am Euphrat stand ich, als alle historischen Quellen wieder einmal versiegten, und fragte mich: Was würde ich tun an diesem Ort, in seiner Situation? Wohin würde ich mich wenden? Mit den Jahren fügte sich eine abenteuerliche Geschichte zusammen. Eine Geschichte voll Liebe, Tod, Leid und Leidenschaft, voll Triumph und Melancholie. Eine Geschichte, die mein inneres Auge in Cinemascope zu sehen begann.

Bei meinen Nachforschungen stieß ich auf eine Datenlage, die ständig zwischen ins Detail verliebter Beredsamkeit und ehernem Schweigen pendelte. Berichten die Quellen eben noch sehr ausführlich, dass das Heer grüne Kichererbsen aß am Vorabend der Schlacht, so verschwinden Abd al-Rahman und die Seinen im nächsten Moment im Dunkel der Vergangenheit, um an anderem Ort und unter anderen Umständen ebenso facettenreich wieder aufzutauchen.

Diese Extreme erwiesen sich als eigentliche Herausforderung dieser Biographie. Wie ließen sich all die Einzelheiten auf der einen Seite mit schierer Informationsnot auf der anderen vereinbaren? Ich entschied mich für den orientalischen Weg: Nichts erträgt der nah-östliche Chronist weniger als den plötzlichen Abbruch einer Geschichte. Wo Informationen fehlen, Quellen versiegen, Zeugen schweigen, da führt er selbst die Handlung unbekümmert fort. So dürften das Alte Testament entstanden sein und die Helden-Epen der arabischen Stämme...
  • Produktdetails
  • Verlag: Hws
  • Seitenzahl: 615
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin: September 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 149mm x 33mm
  • Gewicht: 848g
  • ISBN-13: 9783000222085
  • ISBN-10: 3000222081
  • Artikelnr.: 25612630
Autorenporträt
Cluse Krings, Jahrgang 1959 Studium der Ethnologie Spezialgebiet: Kulturen und Religionen des Mittleren Ostens, Andalusien
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Erstes Buch: INHALT: PROLOG: ERSTES KAPITEL: Totenwind ZWEITES KAPITEL: Die Nachtwache DRITTES KAPITEL: Traumstädte VIERTES KAPITEL: Der blaue Spiegel FÜNFTES KAPITEL: Das Lied im Fluss SECHSTES KAPITEL: Al-Russafah SIEBENTES KAPITEL: Ein andalusisches Fest ACHTES KAPITEL: Die Briefe des Schlächters NEUNTES KAPITEL: Salims Oden ZEHNTES KAPITEL: Der Große Tod Zweites Buch: ERSTES KAPITEL: Die Mühle am Euphrat ZWEITES KAPITEL: Der doppelte Prinz DRITTES KAPITEL: Erster Verrat VIERTES KAPITEL: Der gelbe Spiegel FÜNFTES KAPITEL: Der Bursche Raschid SECHSTES KAPITEL: Sklaven SIEBENTES KAPITEL: Aaron ACHTES KAPITEL: Das Siegel NEUNTES KAPITEL: Wahre die Form! ZEHNTES KAPITEL: Die Lehren des Aaron ELFTES KAPITEL: Das Zeichen ZWÖLFTES KAPITEL: Gen Westen! DREIZEHNTES KAPITEL: Die blaue Oase VIERZEHNTES KAPITEL: Die Rabenfrau Drittes Buch: ERSTES KAPITEL: Qasr Amra ZWEITES KAPITEL: Das Bild der Welt DRITTES KAPITEL: Die Oden von Madaba VIERTES KAPITEL: Wadi Mudjib FÜNFTES KAPITEL: Ayla, Stadt der al-Rum SECHSTES KAPITEL: Der Sinai SIEBENTES KAPITEL: Alexandria ACHTES KAPITEL: Feuer im Himmel NEUNTES KAPITEL: Tod auf Djerba ZEHNTES KAPITEL: Kairouan ELFTES KAPITEL: Die Prophezeiung ZWÖLFTES KAPITEL: Afrikas Regierung DREIZEHNTES KAPITEL: Das Land der Mutter VIERZEHNTES KAPITEL: Die Miknasa FÜNFZEHNTES KAPITEL: Die Nafsa SECHZEHNTES KAPITEL: Das Lächeln des Berbers SIEBZEHNTES KAPITEL: Die Vernichtung der Spiegel APPENDIX 1: Nachschlagewerk von A bis Z