9,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Krisen in Chancen verwandeln
Das Leben ist hart geworden im 21. Jahrhundert. Der Leistungsdruck ist groß, nicht nur im Arbeitsalltag, sondern auch im Beziehungsleben. Wie gut wäre es also, so etwas wie Hornhaut auf der Seele zu haben! Eine Lebenseinstellung, die den Blick zuversichtlich nach vorn lenkt. Eine Haltung, die auf Gelassenheit und Selbstsicherheit beruht. Es gibt Menschen, die all diese Eigenschaften haben. "Resilienz" heißt ihre geheimnisvolle Kraft. Christina Berndt erzählt davon in vielen Beispielen und beschreibt, was Neurobiologen, Genetiker und Psychologen über die…mehr

Produktbeschreibung
Krisen in Chancen verwandeln

Das Leben ist hart geworden im 21. Jahrhundert. Der Leistungsdruck ist groß, nicht nur im Arbeitsalltag, sondern auch im Beziehungsleben. Wie gut wäre es also, so etwas wie Hornhaut auf der Seele zu haben! Eine Lebenseinstellung, die den Blick zuversichtlich nach vorn lenkt. Eine Haltung, die auf Gelassenheit und Selbstsicherheit beruht. Es gibt Menschen, die all diese Eigenschaften haben. "Resilienz" heißt ihre geheimnisvolle Kraft. Christina Berndt erzählt davon in vielen Beispielen und beschreibt, was Neurobiologen, Genetiker und Psychologen über die Entstehung dieser seelischen Widerstandskraft herausgefunden haben. All jenen, die diese Stärke mitunter vermissen, gibt sie aber auch ganz praktische Hilfestellung.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.34845
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 126mm x 22mm
  • Gewicht: 250g
  • ISBN-13: 9783423348454
  • ISBN-10: 3423348453
  • Artikelnr.: 40782991
Autorenporträt
Berndt, Christina
Christina Berndt studierte Biochemie und promovierte in Heidelberg. Als Wissenschaftsjournalistin berichtete sie über Medizin und Forschung für 'Der Spiegel', 'dpa', 'Süddeutscher Rundfunk' und 'Süddeutsche Zeitung', wo sie seit 2000 als Redakteurin arbeitet. 2006 wurde sie mit dem European Science Writers Junior Award ausgezeichnet. Sie deckte den Organspendeskandal auf und erhielt dafür den renommierten Wächterpreis der Tagespresse. Sie war 2013 für den Henri-Nannen-Preis in der Kategorie »Investigation« nominiert und wurde unter die Top 3 der Wissenschaftsjournalisten des Jahres 2013 gewählt. 2017 wurde sie in der Kategorie »Wissenschaftsreportage« für den Deutschen Reporterpreis nominiert. 2018 erhielt sie den Karl-Buchrucker-Preis.
Rezensionen
»Es ist ein höchst interessantes Buch, das ich unbedingt weiterempfehle ...« -- Merle Deumert, deprilibri.de 27.06.2013

»In ihrem eindrucksvollen Buch gibt Christina Berndt praktische Hilfe mit Selbsttests und Tipps und zeigt, wie man mit wenig Aufwand einfach mal abschalten kann.« -- Annerose Kirchner, Ostthüringer Zeitung 22.06.2013

»...eine kurzweilige und informative Auseinandersetzung mit einem hochaktuellen Thema. getAbstract empfiehlt das Buch alles gestressten Berufsmenschen...« -- Arnhild Walz-Rasilier, getAbstract September 2013

»Ein gutes Buch.« -- Curaviva 11.09.2013

»bella-Fazit: Spannend wie ein Krimi!« -- bella 09.10.2013

»Ein hochinteressantes Buch, das Hoffnung macht und uns zugleich ausdrücklich davor warnt, krampfhaft im leistungsorientierten Strom mithalten zu wollen.« -- Florian Hilleberg, Literra 07.10.2013

»Präzise recherchiert und spannend vermittelt.« -- Yoga aktuell Nov. 2013

»Gut lesbarer Ratgeber, mit dem sich verloren gegangenes Wissen über die eigene Widerstandkraft zu Tage fördern lässt.« -- Computerwoche 16. Dezember 2013

»Unser Buch-Tipp des Jahres 2013 (sollte in jeder Pflegeschule und Teamfortbildung bearbeitet werden!)« -- Lazarus Newsletter 31. Dezember 2013

»Und wer dazu noch dieses gut lesbare Buch zur Hand nimmt, kann eine Fülle wertvoller Erkenntnisse gewinnen.« -- Iris Seitel, Die Rheinpfalz 25.03.2014…mehr
"Ein tolles buch.""
Constanze kleis, Für Sie 15/20015

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 20.07.2013

Stärke der Seele
Von SZ-Autoren: Christina Berndt
über psychische Widerstandskraft
Ohne Krise kommt niemand durchs Leben. Alle Menschen müssen größere oder kleinere Schicksalsschläge verkraften. Doch wie sie mit diesen Krisen umgehen, darin unterscheiden sie sich erheblich. Während der eine Mann nach einer erschütternden Diagnose in eine Depression versinkt, fasst der andere bald neuen Lebensmut. Während sich die eine Frau nach einer enttäuschten Liebe fürs Alleinsein entscheidet, sucht eine andere neuen Kontakt. „Resilienz“ nennen Psychologen die geheimnisvolle Kraft, aus einer deprimierenden Situation wieder ins volle Leben zurückzukehren; Widerstand zu leisten gegen die Zumutungen der Umwelt; den Blick freudig nach vorn zu richten, statt in Trauer zurück.
  Die SZ-Wissenschaftsredakteurin Christina Berndt erzählt, welch hilfreiches Rüstzeug manche Menschen besitzen. Anhand neuester Forschungen geht sie der Frage nach, woher seelische Stärke kommt und wie man sich besser durch Krisen manövrieren und Stress begegnen kann. Denn auch wenn die Grundlagen der psychischen Widerstandskraft in Kindertagen gelegt sind: Man kann Resilienz auch später noch erlernen.
SZ
  
Christina Berndt: Resilienz: Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft. Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 2013. 280 Seiten, 14,90 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr