Hrabryj portnjazhka - Grimm, Jacob; Grimm, Wilhelm
12,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das tapfere Schneiderlein. Jetot udalec legko raspravljaetsja so zlobnymi velikanami ukroshhaet svirepogo edinoroga i zagonjaet v lovushku ogromnogo veprja. A esli poprosite on sosh'jot vam brjuki i zhilet da takie chto prjamo zagljaden'e. U hrabreca na pojase vyshit znamenityj deviz: "Odnim mahom semeryh pobivahom!" Konechno vy uzhe uznali hrabrogo portnjazhku iz skazki brat'ev Grimm. No staryj znakomyj najdjot chem udivit' i v jetot raz - ved' takim vy ego eshhjo ne videli! Jarkie pyshnye kostjumy zabavnye i zhutkovatye fizionomii zahvatyvajushhaja igra i bezuderzhnoe vesel'e - vsjo jeto vy…mehr

Produktbeschreibung
Das tapfere Schneiderlein. Jetot udalec legko raspravljaetsja so zlobnymi velikanami ukroshhaet svirepogo edinoroga i zagonjaet v lovushku ogromnogo veprja. A esli poprosite on sosh'jot vam brjuki i zhilet da takie chto prjamo zagljaden'e. U hrabreca na pojase vyshit znamenityj deviz: "Odnim mahom semeryh pobivahom!" Konechno vy uzhe uznali hrabrogo portnjazhku iz skazki brat'ev Grimm. No staryj znakomyj najdjot chem udivit' i v jetot raz - ved' takim vy ego eshhjo ne videli! Jarkie pyshnye kostjumy zabavnye i zhutkovatye fizionomii zahvatyvajushhaja igra i bezuderzhnoe vesel'e - vsjo jeto vy uvidite i pochuvstvuete v novyh illjustracijah blestjashhego mastera knizhnoj grafiki Antona Lomaeva. Detjam do 3-h let.
  • Produktdetails
  • Verlag: Azbuka
  • Seitenzahl: 56
  • Erscheinungstermin: 16. März 2016
  • Russisch
  • Abmessung: 312mm x 255mm x 10mm
  • Gewicht: 620g
  • ISBN-13: 9785389108165
  • ISBN-10: 5389108167
  • Artikelnr.: 47371714
Autorenporträt
Wilhelm Grimm, geb. am 24. Februar 1786 in Hanau, gestorben am 16. Dezember 1859 in Berlin, lehrte in den 1830er Jahren in Göttingen, war Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam mit seinem Bruder Jacob arbeitete er an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand. Sie gelten als Gründer der Deutschen Philologie und Germanistik.

Jacob Grimm wurde 1785 in Hanau geboren. Er studierte in Marburg und Paris. Der Germanist arbeitete als Professor in Göttingen, wurde jedoch als Mitverfasser des politischen Protestes der Göttinger Sieben von seinem Amt enthoben. 1841 holte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ihn und seinen Bruder Wilhelm Karl Grimm (1786-1863) als Mitglieder an die Akademie der Wissenschaften nach Berlin. Mit seinen auf eingehender Quellenforschung beruhenden Werken Deutsche Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache legte Jacob Grimm die Grundlage der Germanistik. Er bearbeitete die ersten Bände des von ihm und Wilhelm Grimm begründeten Deutschen Wörterbuchs. Gemeinsam mit seinem Bruder und K. Lachmann gilt Jacob Grimm als der eigentliche Begründer der deutschen Philologie. Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm sind die bekannten Herausgeber der "Kinder- und Hausmärchen". Jacob Grimm starb 1863 in Berlin.