Die geheime Braut - Riebe, Brigitte
9,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

4 Kundenbewertungen

Eine junge Nonne, ein begnadeter Maler und eine unheimliche Mordserie Wittenberg 1528: Bettelarm verschlägt es die ehemalige Nonne Susanna in die Lutherstadt. Dort trifft sie den Maler Jan aus der Werkstatt von Lucas Cranach, der drei junge Frauen nackt porträtieren soll. Doch kaum ist die erste der Grazien gemalt, wird sie tot aufgefunden. Eine zweite Frau steht Modell und wird lebendig begraben. Susanna, längst in Jan verliebt, bietet sich als Lockvogel an - mit verhängnisvollen Folgen ... …mehr

Produktbeschreibung
Eine junge Nonne, ein begnadeter Maler und eine unheimliche Mordserie
Wittenberg 1528: Bettelarm verschlägt es die ehemalige Nonne Susanna in die Lutherstadt. Dort trifft sie den Maler Jan aus der Werkstatt von Lucas Cranach, der drei junge Frauen nackt porträtieren soll. Doch kaum ist die erste der Grazien gemalt, wird sie tot aufgefunden. Eine zweite Frau steht Modell und wird lebendig begraben. Susanna, längst in Jan verliebt, bietet sich als Lockvogel an - mit verhängnisvollen Folgen ...
  • Produktdetails
  • Diana-Taschenbücher Nr.35698
  • Verlag: Diana
  • Seitenzahl: 448
  • Erscheinungstermin: 12. Januar 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 121mm x 38mm
  • Gewicht: 370g
  • ISBN-13: 9783453356986
  • ISBN-10: 3453356985
  • Artikelnr.: 40791512
Autorenporträt
Riebe, Brigitte
Brigitte Riebe ist promovierte Historikerin und arbeitete zunächst als Verlagslektorin. Zu ihren bekanntesten historischen Romanen zählen "Pforten der Nacht", die beiden erfolgreichen Jakobsweg-Romane "Straße der Sterne" und "Die sieben Monde des Jakobus" sowie "Die Braut von Assisi" über das Leben des heiligen Franziskus. Und jetzt im Diana Taschenbuch: "Die Pestmagd", ebenfalls ein neuer Roman von Brigitte Riebe über das verheerende Peststerben in Köln um 1540. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.
Rezensionen
"Ein historischer Roman mit mörderischem Inhalt beleuchtet Glauben, Aberglauben und Moral des 16. Jahrhunderts. (Mords-)Geschichte zum Miterleben." (Wiener Zeitung) Wiener Zeitung
„Der farbenprächtige Historien-Krimi zeigt ein Bild über die Weltanschauung, den Aberglauben und die Liebe in Zeiten der Reformation.“