Nicht lieferbar
Theologie als Zeit-Ansage - Wohlmuth, Josef
Schade – dieser Artikel ist leider ausverkauft. Sobald wir wissen, ob und wann der Artikel wieder verfügbar ist, informieren wir Sie an dieser Stelle.
  • Broschiertes Buch

Theologie als Zeit-Ansage: Welcher Zeit geht die Christenheit entgegen? Welcher Verantwortung muss sie sich neu stellen? Wie viel Zeit bleibt uns noch? Das Buch wirbt für ein tieferes Verständnis von Gottesdienst und Liturgie, die in der nachwachsenden Generation Europas vielfach als "uncool" empfunden wird. Aus theologischer Leidenschaft steht es für einen Glauben, in dem eine neue Sehnsucht nach Gott wie eine Gabe des Himmels aufscheint. Der Glaube an Jesus Christus konfrontiert uns damit, dass unsere Welt in ihrer heutigen Erscheinungsform massiv bedroht ist. Aber gerade deshalb sind wir…mehr

Produktbeschreibung
Theologie als Zeit-Ansage: Welcher Zeit geht die Christenheit entgegen? Welcher Verantwortung muss sie sich neu stellen? Wie viel Zeit bleibt uns noch? Das Buch wirbt für ein tieferes Verständnis von Gottesdienst und Liturgie, die in der nachwachsenden Generation Europas vielfach als "uncool" empfunden wird. Aus theologischer Leidenschaft steht es für einen Glauben, in dem eine neue Sehnsucht nach Gott wie eine Gabe des Himmels aufscheint. Der Glaube an Jesus Christus konfrontiert uns damit, dass unsere Welt in ihrer heutigen Erscheinungsform massiv bedroht ist. Aber gerade deshalb sind wir aufgefordert, Verantwortung für sie zu übernehmen. Die Zeit dazu drängt und ruft die Christenheit auf, neue, mutige Schritte im Glauben zu wagen und für die Welt, in der wir leben, theologisch und politisch Verantwortung zu übernehmen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Brill Schöningh / Verlag Ferdinand Schöningh
  • 2., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 163
  • Erscheinungstermin: 20. Januar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 136mm x 12mm
  • Gewicht: 232g
  • ISBN-13: 9783506785329
  • ISBN-10: 350678532X
  • Artikelnr.: 44260553
Autorenporträt
Josef Wohlmuth war bis zu seiner Emeritierung 2003 Professor für Dogmatik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms- Universität Bonn. Er war Studiendekan in Jerusalem und Leiter des Cusanuswerks. 2009 und 2014 verliehen ihm die Universitäten Bamberg und Eichstätt die Ehrendoktorwürde.