28,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das englische Original präsentiert sich als DIE Einführung zu dem Verhältnis zwischen Religion und Naturwissenschaft. Und das ist nicht übertrieben. Ian G. Barbour ist der Nestor des naturwissenschaftlich-religiösen Dialogs und sein Buch hält, was es verspricht: Barbour gibt eine übersichtliche, aktuelle Einführung in die Kernthemen des Dialogs zwischen Naturwissenschaft und Glaube. In einfacher, klar verständlicher Sprache beleuchtet er die faszinierenden Themen, die sich an der Schnittstelle der materiellen und der spirituellen Dimension des Lebens ergeben, z.B. Neurowissenschaften, Genetik…mehr

Produktbeschreibung
Das englische Original präsentiert sich als DIE Einführung zu dem Verhältnis zwischen Religion und Naturwissenschaft. Und das ist nicht übertrieben. Ian G. Barbour ist der Nestor des naturwissenschaftlich-religiösen Dialogs und sein Buch hält, was es verspricht: Barbour gibt eine übersichtliche, aktuelle Einführung in die Kernthemen des Dialogs zwischen Naturwissenschaft und Glaube. In einfacher, klar verständlicher Sprache beleuchtet er die faszinierenden Themen, die sich an der Schnittstelle der materiellen und der spirituellen Dimension des Lebens ergeben, z.B. Neurowissenschaften, Genetik und die Natur des Menschen, Evolution und andauernde Schöpfung, die Implikationen der Quantenphysik für das Weltbild, Astronomie und Schöpfung.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: 15. September 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 163mm x 23mm
  • Gewicht: 495g
  • ISBN-13: 9783525560037
  • ISBN-10: 3525560036
  • Artikelnr.: 29906030
Autorenporträt
Dr. h.c. Ian G. Barbour ist Theologe und Physiker sowie Professor Emeritus of Science, Technology and Society am Carlton College in Northfield, Minnesota. 1999 erhielt er für sein Buch Progress in Religion den Templeton-Preis.

Regine Kather, PD Dr., geb. 1955, Associate Professor an der Universität Bukarest und Vertretung einer Professur für Philosophie in Freiburg i.Br.