Kirche und Kloster, Architektur und Liturgie im Mittelalter
39,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Clemens Kosch steht wie kein zweiter Kunsthistoriker für die Erforschung funktionaler Nebenräume von Kirchen und Klöstern wie für die Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen Liturgie und Architektur des Mittelalters. In zahlreichen Untersuchungen hat er sich den liturgischen Abläufen und den dafür notwendigen architektonischen Gegebenheiten gewidmet. Hier hat er oft kleine und unbeachtete Räume entdeckt, in ihren Funktionen erläutert, bauliche Strukturen funktionaler Abläufe rekonstruiert und so ein neues Forschungsfeld etabliert. Mit seinen bahnbrechenden Kirchenführern, welche die…mehr

Produktbeschreibung
Clemens Kosch steht wie kein zweiter Kunsthistoriker für die Erforschung funktionaler Nebenräume von Kirchen und Klöstern wie für die Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen Liturgie und Architektur des Mittelalters.
In zahlreichen Untersuchungen hat er sich den liturgischen Abläufen und den dafür notwendigen architektonischen Gegebenheiten gewidmet. Hier hat er oft kleine und unbeachtete Räume entdeckt, in ihren Funktionen erläutert, bauliche Strukturen funktionaler Abläufe rekonstruiert und so ein neues Forschungsfeld etabliert. Mit seinen bahnbrechenden Kirchenführern, welche die Sakraltopographie von romanischen Kirchen vorstellen und mit einem eigens entwickelten graphischen Schema auch für einen breiten Leserkreis anschaulich machen, hat er die Wahrnehmung des mittelalterlichen Kirchenbaus über die Fachkreise hinaus erheblich verändert.
  • Produktdetails
  • Verlag: Schnell & Steiner
  • Seitenzahl: 236
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 243mm x 177mm x 20mm
  • Gewicht: 817g
  • ISBN-13: 9783795426811
  • ISBN-10: 3795426812
  • Artikelnr.: 36675092
Autorenporträt
Autoren: Uwe Lobbedey, Klaus Gereon Beuckers, Kristina Krüger, Christian Sapin, Elizabeth den Hartog, Dorothee Kemper, Heidrun Stein-Kecks, Reinhard Schmitt, Nicole Meyer-Rodrigues, Michael Wyss, Jens Reiche, Holger Kempkens, Katrin Eichler, Helga Fabritius und Arlette Kosch