Auf der Suche nach Wirklichkeit - Heumann, Jürgen; Müller, Wolfgang Erich
48,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Immer noch unterstellen theologische Interpretationen Kunstwerken religiöse Aussagen, ohne sie wirklich analysiert zu haben. Ein solcher Ansatz, mit dem in der Moderne die Autonomie des Betrachters nicht wahrgenommen wird, ist der ästhetischen Konzeption des offenen Kunstwerkes keineswegs angemessen. Eine zeitgemäße theologische Interpretation der Kunst sollte sich von jedem wahrheitsästhetisch geprägten Ansatz verabschieden und sich stattdessen zeichentheoretisch orientieren. Gerade dieser Ansatz ermöglicht es, im Alltag den Bezug von Kunst und Religion zu erkennen, wie es in dieser Untersuchung beispielhaft an Kitsch, Werbung und Graffiti geschieht.…mehr

Produktbeschreibung
Immer noch unterstellen theologische Interpretationen Kunstwerken religiöse Aussagen, ohne sie wirklich analysiert zu haben. Ein solcher Ansatz, mit dem in der Moderne die Autonomie des Betrachters nicht wahrgenommen wird, ist der ästhetischen Konzeption des offenen Kunstwerkes keineswegs angemessen. Eine zeitgemäße theologische Interpretation der Kunst sollte sich von jedem wahrheitsästhetisch geprägten Ansatz verabschieden und sich stattdessen zeichentheoretisch orientieren. Gerade dieser Ansatz ermöglicht es, im Alltag den Bezug von Kunst und Religion zu erkennen, wie es in dieser Untersuchung beispielhaft an Kitsch, Werbung und Graffiti geschieht.
  • Produktdetails
  • Religion in der Öffentlichkeit .1
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .49531, 49531
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 204
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1996
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 151mm x 13mm
  • Gewicht: 280g
  • ISBN-13: 9783631495315
  • ISBN-10: 3631495315
  • Artikelnr.: 25973464
Autorenporträt
Die Autoren: Dr. Jürgen Heumann wurde 1948 geboren. Er ist Professor für Religionspädagogik an der Carl-von Ossietzky Universität Oldenburg.
Dr. Wolfgang Erich Müller wurde 1947 geboren. Er ist Privatdozent für Systematische Theologie an der Universität Hamburg.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Verabschiedung des Klischees von der Kunst als Ort der Wahrheit - Kunst als Medium der Welterschließung - Kritik theologischer Kunstrezeptionen - Bedingungen für eine theologische Interpretation der Kunst - Religion zwischen Trivialkultur und offenem Kunstwerk - Religiöses Lernen als Auffinden von Wirklichkeit.
Rezensionen
"Spannend ist - und hier wird das Buch in erfrischender Weise wirklichkeitsnah und religionspädagogisch von besonderem Interesse -, daß øder! Ansatz einer Verhältnisbestimmung von Kunst und Theologie an Beispielen ausprobiert wird, die nicht dem Üblichen entsprechen: Kitsch, Werbung und Graffiti. Ein beachtenswertes, weil die üblichen Wege verlassendes und deshalb sehr nachdenkenswertes Buch." (Theologische Revue)