11,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Nicht eine Sekunde hat Hedda es bereut, sich die Leute ins Haus geholt zu haben. Denn immer nur alleine sein, das hält kein Mensch aus. Freunde hat sie keine. Um der drohenden Einsamkeit zu entfliehen, kommt sie schließlich auf die glorreiche Idee, in ihrer Wohnung ein Zimmer unterzuvermieten. So ziehen dann sehr unterschiedliche und auch interessante Menschen in Heddas bescheidene kleine Wohnung ein, wie die temperamentvolle Laura, eine Opernsängerin aus der 'Zauberflöte' oder der charmante Eduard, der darauf brennt, die Großstadt zu erkunden. Doch die Glückseligkeit, die Hedda mit jedem…mehr

Produktbeschreibung
Nicht eine Sekunde hat Hedda es bereut, sich die Leute ins Haus geholt zu haben. Denn immer nur alleine sein, das hält kein Mensch aus. Freunde hat sie keine. Um der drohenden Einsamkeit zu entfliehen, kommt sie schließlich auf die glorreiche Idee, in ihrer Wohnung ein Zimmer unterzuvermieten. So ziehen dann sehr unterschiedliche und auch interessante Menschen in Heddas bescheidene kleine Wohnung ein, wie die temperamentvolle Laura, eine Opernsängerin aus der 'Zauberflöte' oder der charmante Eduard, der darauf brennt, die Großstadt zu erkunden. Doch die Glückseligkeit, die Hedda mit jedem neuen Untermieter anfangs immer wieder empfindet, ebbt schnell ab, wenn ihre Untermieter Verhaltensweisen zeigen, mit denen sie so gar nicht klar kommt und sie sich in ihrer eigenen Wohnung bedroht fühlt. Abgründe aus ihrer Vergangenheit tun sich auf. Um dem zu entfliehen, entwickelt Hedda ungewöhnliche Strategien, um sich möglichst schnell ihrer rücksichtslosen Untermieter zu entledigen.
Denn eines ist klar: Diese Untermieter müssen weg!
  • Produktdetails
  • Verlag: Epubli
  • 7. Aufl.
  • Seitenzahl: 368
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 125mm x 21mm
  • Gewicht: 430g
  • ISBN-13: 9783745059618
  • ISBN-10: 3745059611
  • Artikelnr.: 50206286
Autorenporträt
Moises, Rena
Rena Moises lebt und liebt das Leben in Hamburg. Mit ihrem Debüt "Die Untermieter" dankt sie allen Untermietern, die bei ihr gewohnt haben. Mit einigen verbindet sie mittlerweile eine enge Freundschaft. Initialzündung für den Kriminalroman gaben ihr allerdings Erlebnisse mit jenen Untermietern, die, hätte sie je die Neigung besessen, sie sicher zu Mordgelüsten hingerissen hätten. Doch so gaben sie ihr Gelegenheit, wunderbare Charakterstudien zu betreiben und, neben aller Fiktion, auch einige reale Situationen in den Krimi einzubauen.