38,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Namhafte Vertreter des Faches beschreiben das niederfrequente psychoanalytische Arbeiten mit ein und zwei Wochenstunden. Sie stellen die gesamte Bandbreite der Theorie, Technik und Therapie dieser häufigsten Anwendung unter den psychoanalytischen Verfahren dar. Die Autorinnen und Autoren erörtern die Besonderheiten der niederfrequenten psychoanalytischen Psychotherapie: - Die Anforderung, Übertragung und Gegenübertragung unter Zeit- und Handlungsdruck zu analysieren, prägt das technische Vorgehen. - Die geschichtliche Entwicklung der Niederfrequenz, ihr Ort in der Psychoanalyse, ihr Wert und…mehr

Produktbeschreibung
Namhafte Vertreter des Faches beschreiben das niederfrequente psychoanalytische Arbeiten mit ein und zwei Wochenstunden. Sie stellen die gesamte Bandbreite der Theorie, Technik und Therapie dieser häufigsten Anwendung unter den psychoanalytischen Verfahren dar.
Die Autorinnen und Autoren erörtern die Besonderheiten der niederfrequenten psychoanalytischen Psychotherapie: - Die Anforderung, Übertragung und Gegenübertragung unter Zeit- und Handlungsdruck zu analysieren, prägt das technische Vorgehen.
- Die geschichtliche Entwicklung der Niederfrequenz, ihr Ort in der Psychoanalyse, ihr Wert und ihre Bedeutung für die Patienten sowie die wichtigsten Ergebnisse der empirischen Forschung.
- Den Schwerpunkt bildet die therapeutische Technik, die unterschiedlich ist, je nachdem ob die Therapie zeitlich begrenzt oder unbegrenzt geplant ist.
- Das klinische Material illustriert die besonderen Behandlungsbedingungen im ambulanten und im teilstationären Setting. So erlaubt es der Band dem Leser, seine eigene technische Haltung zu überprüfen und in der Auseinandersetzung mit den Texten zu verändern. Die Autorinnen und Autoren erörtern die Besonderheiten der niederfrequenten psychoanalytischen Psychotherapie: - Die Anforderung, Übertragung und Gegenübertragung unter Zeit- und Handlungsdruck zu analysieren, prägt das technische Vorgehen.
- Die geschichtliche Entwicklung der Niederfrequenz, ihr Ort in der Psychoanalyse, ihr Wert und ihre Bedeutung für die Patienten sowie die wichtigsten Ergebnisse der empirischen Forschung.
- Den Schwerpunkt bildet die therapeutische Technik, die unterschiedlich ist, je nachdem ob die Therapie zeitlich begrenzt oder unbegrenzt geplant ist.
- Das klinische Material illustriert die besonderen Behandlungsbedingungen im ambulanten und im teilstationären Setting. So erlaubt es der Band dem Leser, seine eigene technische Haltung zu überprüfen und in der Auseinandersetzung mit den Texten zu verändern.
  • Produktdetails
  • Verlag: Klett-Cotta
  • Seitenzahl: 286
  • Erscheinungstermin: 27. August 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 160mm x 29mm
  • Gewicht: 598g
  • ISBN-13: 9783608945201
  • ISBN-10: 3608945202
  • Artikelnr.: 23845181
Inhaltsangabe
KARL-ALBRECHT DREYER und MANFRED G. SCHMIDT
Vorwort
I . Grundlagen
KARL-ALBRECHT DREYER und MANFRED G. SCHMIDT
1. Zur Entwicklung der Technik in der niederfrequenten psychoanalytischen Psychotherapie
GERHARD SCHNEIDER
2. Psychoanalyse und niederfrequente psychoanalytische Psychotherapie - einige Bemerkungen zu den möglichen Schwierigkeiten in ihrem Verhältnis zueinander
RENÉ ROUSSILLON
3. Die psychodynamische Psychotherapie: Einige Prinzipien und analytische Betrachtungen
RODERICH HOHAGE
4. Niederfrequenz und psychotherapeutische Versorgung in Deutschland
II . Technik
EKKEHARD GATTIG
5. Metapsychologische Anmerkungen zur Behandlungstechnik im geplant-zeitbegrenzten , niederfrequenten Setting
MANFRED G. SCHMIDT
6. Erfahrungen aus niederfrequenten psychoanalytischen Langzeittherapien
SUSANNE DÖLL-HENTSCHKER, GERTRUD REERINK, CHRISTA SCHLIERF und HELGA WILDBERGER
7. Psychoanalyse in der Psychotherapie: Das Privileg der Frequenzwahl
OTTO F. KERNBERG, FRANK E. YEOMANS, JOHN F. CLARKINund PETER BUCHHEIM
8. Psychodynamische übertragungsfokussierte Psychotherapie (TFP) von Patienten mit einer Borderline-
Persönlichkeitsorganisation
ULRICH SCHULTZ-VENRATH
9. Mentalisierungsbasierte Psychotherapie ( Mentalization-Based Treatment - MBT) - eine neue niederfrequente Psychotherapie für Borderline- Persönlichkeitsstörungen ?
III. Anwendungen
WINFRID M. TRIMBORN
10. Möglichkeiten und Grenzen der Transformation in krisenhaften Schwellensituationen
HEINZ WEISS, ESTHER HORN, ANJA KIDESS, ADRIANA ROMAN
und REINER WINKLER
11. Das mobbende innere Objekt - der kleinianische Ansatz in einem teilstationären psychotherapeutischen Setting
KARL-ALBRECHT DREYER
12. Zur Technik in der Niederfrequenz - Falldarstellung
Glossar wichtiger Begriffe
Die Autorinnen und Autoren