19,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Patienten mit psychischen Störungen und substanzgebundenem Suchtverhalten (Doppeldiagnose-Patienten) haben in den letzten Jahren im medizinischen und psychosozialen Versorgungssystem deutlich zugenommen. Patienten mit Doppeldiagnosen werfen eine Vielzahl von Unsicherheiten hinsichtlich Diagnose, Indikation und Intervention auf und sind entsprechend für Fachleute des ambulanten und stationären Bereichs diagnostisch wie therapeutisch gleichermaßen anspruchsvoll. In diesem Band wird ein Überblick zu den wichtigsten Aspekten von Doppeldiagnosen gegeben. Er schließt damit eine seit langem…mehr

Produktbeschreibung
Patienten mit psychischen Störungen und substanzgebundenem Suchtverhalten (Doppeldiagnose-Patienten) haben in den letzten Jahren im medizinischen und psychosozialen Versorgungssystem deutlich zugenommen. Patienten mit Doppeldiagnosen werfen eine Vielzahl von Unsicherheiten hinsichtlich Diagnose, Indikation und Intervention auf und sind entsprechend für Fachleute des ambulanten und stationären Bereichs diagnostisch wie therapeutisch gleichermaßen anspruchsvoll. In diesem Band wird ein Überblick zu den wichtigsten Aspekten von Doppeldiagnosen gegeben. Er schließt damit eine seit langem bestehende Lücke im Bereich der psychologischen Behandlung. Epidemiologie, Ätiologie, Diagnostik und Indikation werden kurz und übersichtlich beschrieben. Es wird dargestellt, wie beide Störungen im ambulanten und im stationären Rahmen integrativ psychotherapeutisch behandelt werden können. Damit Doppeldiagnose-Patienten dauerhafte Verbesserungen im physischen, psychischen und sozialen Bereich erzielen, wird die Notwendigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit aufgezeigt. Psychotherapeuten erhalten mit diesem Band wertvolle Richtlinien für ihre tägliche Arbeit.
  • Produktdetails
  • Fortschritte der Psychotherapie Bd.21
  • Verlag: Hogrefe Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 2437725
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 165mm x 9mm
  • Gewicht: 236g
  • ISBN-13: 9783801713577
  • ISBN-10: 3801713571
  • Artikelnr.: 12112181
Autorenporträt
Franz Moggi; Dr. phil., Bern / Ruth Donati; Dr. phil., Fribourg
Franz Moggi ist Leiter des Klinisch-Psychologischen Dienstes und der Psychotherapiestation an der Universitätsklinik für Klinische Psychiatrie Bern; Ruth Donati ist Koordinatorin des Instituts für Familienforschung und -beratung der Universität Fribourg und als Psychotherapeutin in eigener Praxis tätig.