Einführung Psychodermatologie - Seikowski, Kurt; Taube, Klaus-Michael
29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Für den Volksmund ist der Zusammenhang zwischen Haut und Psyche eindeutig. Doch in der klinischen Praxis ist es für PatientInnen, ÄrztInnen, PsychologInnen und PsychotherapeutInnen oft nicht einfach, diese Zusammenhänge der Psychodermatologie zu verstehen. Die Autoren vermitteln dem Leser einen umfassenden Einblick in die Psychosomatik von Hauterkrankungen: von der psychosomatischen Anamnese und Beratung über psychologische Tests und Fragebogen bis hin zu verschiedenen Psychotherapieansätzen, Entspannungsverfahren und Patientenedukation. Eine spannende Einführung in die Psychodermatologie!
Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
…mehr

Produktbeschreibung
Für den Volksmund ist der Zusammenhang zwischen Haut und Psyche eindeutig. Doch in der klinischen Praxis ist es für PatientInnen, ÄrztInnen, PsychologInnen und PsychotherapeutInnen oft nicht einfach, diese Zusammenhänge der Psychodermatologie zu verstehen. Die Autoren vermitteln dem Leser einen umfassenden Einblick in die Psychosomatik von Hauterkrankungen: von der psychosomatischen Anamnese und Beratung über psychologische Tests und Fragebogen bis hin zu verschiedenen Psychotherapieansätzen, Entspannungsverfahren und Patientenedukation. Eine spannende Einführung in die Psychodermatologie!

Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.4186
  • Verlag: Utb; Reinhardt
  • Artikelnr. des Verlages: UTB4186
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 185
  • Erscheinungstermin: 19. November 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm x 151mm x 15mm
  • Gewicht: 301g
  • ISBN-13: 9783825241865
  • ISBN-10: 3825241866
  • Artikelnr.: 40819583
Autorenporträt
Priv.-Doz. Dr. rer. nat. habil. Dipl.-Psych. Kurt Seikowski ist Psychologischer Psychotherapeut, arbeitete von 1983 bis 2009 an der Leipziger Universitätshautklinik und wechselte dann an die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie derselben Universität.
Inhaltsangabe
Hinweise zur Benutzung dieses Lehrbuches 10

Vorwort 11

1 Das Fach Psychodermatologie 15

1.1 Funktionen der Haut und ihre Störbarkeit 15

1.2 Akute und chronische Erkrankungen der Haut 18

1.3 Psychosoziale Spezifik chronischer Erkrankungen der Haut 21

1.4 Der psychiatrische Ansatz 22

1.4.1 Artefakte 22

1.4.2 Dermatosen infolge Wahnerkrankungen und Halluzinationen 24

1.4.3 Somatoforme Störungen 26

1.5 Der psychosomatische Ansatz 29

1.5.1 Präventionsmodelle 29

1.5.2 Diathese-Stress-Modell 30

1.5.3 Passungs-Modell 31

1.5.4 Unterscheidung von somatoformen und psychophysiologischen Störungen der Haut 32

1.5.5 Klassifikation von Hauterkrankungen in Abhängigkeit von psychischen und somatischen Anteilen 32

1.6 Hauterkrankungen und Sexualität 38

1.6.1 Chronische Hauterkrankungen und Sexualität 40

1.6.2 Chronische Hauterkrankungen und sexueller Missbrauch 41

1.7 Zusammenfassung 44

1.8 Fragen zum Kapitel 44

2 Psychosomatische Diagnostik bei Hauterkrankungen 45

2.1 Psychosomatische Anamnese - 4-Ebenen-Diagnostik 45

2.2 Testpsychologische Diagnostik 48

2.2.1 Hautunspezifische standardisierte psychologische Fragebögen 48

2.2.2 Hautspezifische standardisierte psychologische Fragebögen 52

2.3 Zusammenfassung 53

2.4 Fragen zum Kapitel 54

3 Psychosomatische Beratung bei ausgewählten Hauterkrankungen 55

3.1 Dermatologe-Patient- bzw. Psychotherapeut-Patient- Verhältnis: Compliance 55

3.1.1 Methoden zur Bestimmung der Compliance 58

3.1.2 Einflussfaktoren auf die Compliance und die Non-Compliance 60

3.1.3 Berücksichtigung von Compliance- Besonderheiten in der Dermatologie 66

3.1.4 Ansätze zur Verbesserung der Patienten- Compliance in der Dermatologie 69

3.2 Praxis-Management bei ausgewählten Hautkrankheiten 73

3.2.1 Psoriasis-Formen 74

3.2.2 Atopische Dermatitis (Neurodermitis) 76

3.2.3 Akne vulgaris 78

3.2.4 Urtikaria 79

3.2.5 Allergien der Haut 81

3.2.6 Haarausfall 84

3.2.7 Infektionen an der Haut 85

3.2.8 Akne inversa 86

3.2.9 Psychodermatologie bei Kindern und Jugendlichen 88

3.3 Zusammenfassung 90

3.4 Fragen zum Kapitel 91

4 Psychotherapie bei ausgewählten Hauterkrankungen 92

4.1 Psychoanalyse und tiefenpsychologische Therapieansätze 93

4.1.1 Fallbeispiel 1 - Alopecia totalis - Lasst mich in Ruhe, ich bin hässlich 94

4.1.2 Fallbeispiel 2 - Psoriasis vulgaris - Mein Schuppenpanzer schützt mich 99

4.2 Verhaltenstherapie 104

4.2.1 Juckreizkontrolle 104

4.2.2 Verhaltenstherapie bei körperdysmorpher hautbezogener Störung 105

4.2.3 Verhaltenstherapie bei sozialer Phobie infolge einer chronischen Hauterkrankung 107

4.3 Personzentrierte Psychotherapie 110

4.3.1 Theoretische Grundlage - die Humanistische Psychologie 111

4.3.2 Voraussetzungen des personzentrierten Kontaktes 113

4.3.3 Die Basisvariablen 116

4.3.4 Schwierige Gesprächssituationen 118

4.3.5 Prozessorientierte personzentrierte Psychotherapie - ein Fallbeispiel 120

4.4 Sexualtherapie bei chronischen Hauterkrankungen 129

4.5 Paartherapie bei chronischen Hauterkrankungen 132

4.6 Entspannungstechniken und Entspannungstherapien 134

4.6.1 Tagesstrukturanalyse 134

4.6.2 Kurzschlaf 135

4.6.3 Entspannungstherapien 135

4.6.4 Hypnose 138

4.7 Zusammenfassung 139

4.8 Fragen zum Kapitel 140

5 Psychoonkologie in der Dermatologie 141

5.1 Zusammenhänge zwischen Psyche und Malignomen im Allgemeinen 141

5.2 Alternative wirksame Tumorbehandlungsverfahren 143

5.2.1 Die Psychoonkologische Betreuung 144

5.2.2 Prävention und Rehabilitation durch Sport 145

5.3 Dermatologische Besonderheiten der Psychoonkologie 146

5.4 Zusammenfassung 150

5.5 Fragen zum Kapitel 151

6 Patientenschulungen 152

6.1 Neurodermitisschulung 152

6.2 Psoriasisschulung 157

6.3 Anaphylaxieschulung 158

6.4 Thematische Gruppentherapie (TGT) 159

6.5 Zusammenfassung 162

6.6 Fragen zum