Das Paris des Marcel Proust - Iven, Mathias
14,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Marcel Proust (1871 - 1922) gehört sicher zu den bemerkenswertesten Autoren der Weltliteratur. Der Schöpfer des gewaltigen, sieben gewichtige Bände umfassenden Romanwerks "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit", beschrieb wie kein anderer die Gesellschaft einer untergehenden Epoche, ihre Melancholie und Größe, aber auch ihre Dekadenz und Bigotterie am Ausgang des 19. Jahrhunderts. Mit unbestechlichem Blick und feinem Gespür für Zwischentöne wurde er zu einem scharfsinnigen Analytiker von Liebe und Eifersucht, Snobismus und Eitelkeit sowie der verborgenen Abgründe des menschlichen Lebens. Im…mehr

Produktbeschreibung
Marcel Proust (1871 - 1922) gehört sicher zu den bemerkenswertesten Autoren der Weltliteratur. Der Schöpfer des gewaltigen, sieben gewichtige Bände umfassenden Romanwerks "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit", beschrieb wie kein anderer die Gesellschaft einer untergehenden Epoche, ihre Melancholie und Größe, aber auch ihre Dekadenz und Bigotterie am Ausgang des 19. Jahrhunderts. Mit unbestechlichem Blick und feinem Gespür für Zwischentöne wurde er zu einem scharfsinnigen Analytiker von Liebe und Eifersucht, Snobismus und Eitelkeit sowie der verborgenen Abgründe des menschlichen Lebens.
Im beschaulichen Pariser Vorort Auteuil geboren, war Marcel Proust zugleich Zeitzeuge gewaltiger Umwälzungen, die seine Heimatstadt zur modernen Metropole machten. Zu normaler bürgerlicher Tätigkeit unfähig, widmete er sich schon früh seinen literarischen Neigungen, war an Zeitschriftengründungen beteiligt, verfasste Aufsätze und veröffentlichte 1903 den erfolglos bleibenden Erzählband Freuden und Tage. Nach einer Phase mondänen Lebens zog sich der Autor immer mehr zurück, arbeitete an seinem ausufernden Roman und schützte sich vor Lärm und Störung durch die korkverkleideten Wände seines Schlafzimmers. Immer wieder von Umzügen und seiner angegriffenen Gesundheit geplagt, kämpfte er um sein Werk, das
ihm schließlich 1919 den Prix Goncourt einbrachte - Frankreichs nobelsten Literaturpreis.
  • Produktdetails
  • Wegmarken, Lebenswege und geistige Landschaften
  • Verlag: Edition A. B. Fischer
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: Mai 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 134mm x 12mm
  • Gewicht: 165g
  • ISBN-13: 9783937434841
  • ISBN-10: 3937434844
  • Artikelnr.: 54759737
Autorenporträt
Iven, Mathias
Dr. Mathias Iven, geb. 1960, Studium der Philosophie, Staats- und Rechtswissenschaften sowie der Psychologie; Promotion. Herausgeber mehrerer Bücher, u.a. zur Potsdamer Literaturgeschichte 1945 bis 1950. Mitherausgeber der Werke von Moritz Schlick, zahlreiche Rezensionen und Artikel. Arbeit auch als Lektor. In der Edition A·B·Fischer erschienen bisher: "Hermann Hesse in Montagnola" (Menschen und Orte), "Lebenswege des Friedrich Nietzsche" (wegmarken) sowie "Virginia Woolf in Rodmell" (Menschen und Orte).

Fischer, Angelika
Angelika Fischer, geboren 1947 in Berlin, absolvierte eine Fotografenlehre im traditionsreichen Atelier E. Bieber in Berlin-Steglitz. Danach war sie Industrie- und Pressefotografin. Seit 1983 arbeitet sie als freischaffende Fotografin. Ihre Bilder erschienen in diversen Publikationen im In-und Ausland, parallel dazu schuf sie freie künstlerische Serien in SW zu verschiedenen Themen. Angelika Fischer ist Autorin zahlreicher eigener Buchveröffentlichungen, u.a. "Bastionen des Lichts" - 1997 von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet - sowie die kulturgeschichtlichen Reihen "Spurensuche" und "Zwischen den Zeiten". Seit 2002 ist sie Bildautorin und Co-Verlegerin in der Edition A·B·Fischer. Ihre Bilder bestimmen das ästhetische Bild der Publikationsreihen "Menschen und Orte" und "wegmarken" sowie der Bände der "Literarischen Zeitreise" über Venedig, Zürich und Petersburg. Ihr Buch "Coco de Mer" erschien 2008 in einer deutschen und einer englischen Ausgabe, 2010 auch auf Französisch. Außerdem zeigte sie zahlreiche Einzelausstellungen, seit 2009 die Wanderausstellung "Menschen und Orte", die in Museen in ganz Deutschland gezeigt wird und nahm an Gruppenausstellungen teil.