24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Dieser Band nimmt eine Einführung in das Forschungsfeld der Bildethik vor. Er beschäftigt sich mit Grundlagen, Anwendungen und Bewertungen der Bildkommunikation aus einer normativen Perspektive.Es werden spezifische Charakteristika von Bildern aufgezeigt, Spannungsfelder zwischen dem Informationsanspruch der Öffentlichkeit einerseits und dem Schutz von abgebildeten Personen andererseits dargelegt. Es geht um Werturteile, die den Fragen nachgehen, nach welchen Kriterien zu entscheiden ist, welche Bilder in welchem Kontext unter welchen Bedingungen welchem Personenkreis gezeigt werden dürfen und…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band nimmt eine Einführung in das Forschungsfeld der Bildethik vor. Er beschäftigt sich mit Grundlagen, Anwendungen und Bewertungen der Bildkommunikation aus einer normativen Perspektive.Es werden spezifische Charakteristika von Bildern aufgezeigt, Spannungsfelder zwischen dem Informationsanspruch der Öffentlichkeit einerseits und dem Schutz von abgebildeten Personen andererseits dargelegt. Es geht um Werturteile, die den Fragen nachgehen, nach welchen Kriterien zu entscheiden ist, welche Bilder in welchem Kontext unter welchen Bedingungen welchem Personenkreis gezeigt werden dürfen und in welchen Fällen auf Veröffentlichungen von Aufnahmen aufgrund gut begründeter Argumente verzichtet werden sollte.Neben grundlegenden Informationen zur Relevanz, Funktion und Wahrnehmung von Bildern werden juristische und ethische Zugänge aufgezeigt, bevor Ausprägungen der Dokumentar- und Kunstfotografie sowie des Fotojournalismus skizziert werden.Inhaltlich werden neben Berichten über Kriege und Terroranschläge auch Beiträge thematisiert, die sich mit politischen und werblichen Fotografien beschäftigen.Darüber hinaus werden Einsatzfelder von Körperbildern reflektiert, die sich mit Modeaufnahmen ebenso auseinandersetzen wie mit erotischen Fotos und Selfies.Weiterhin werden Formen und Ausprägungen der analogen und digitalen Bildbearbeitung erörtert, bevor satirische Abbildungen im Spannungsfeld zwischen Kunstfreiheit und Schmähkritik problematisiert werden.Abschließend werden Beispiele und Kriterien für einen ethisch angemessenen Umgang mit Bildern von verstorbenen Menschen vorgelegt.
  • Produktdetails
  • Verlag: UTB / UVK
  • Seitenzahl: 305
  • Erscheinungstermin: 10. Juni 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 149mm x 21mm
  • Gewicht: 465g
  • ISBN-13: 9783825255190
  • ISBN-10: 3825255190
  • Artikelnr.: 60503971
Autorenporträt
Prof. Dr. Christian Schicha ist Professor für Medienethik and der Universität Erlangen-Nürnberg am Institut für Theater- und Medienwissenschaft.
Inhaltsangabe
1 EinleitungI Grundlagen2 Bilder2.1 Relevanz2.2 Bildwissenschaft und Visual Culture Studies2.3 Bild und Text2.4 Bildverwendung2.5 Bildverarbeitung2.6 Bildikonen2.7 Bildfunktionen2.8 Bildtypen2.9 Bildwahrnehmungen2.10 Bildwirkungen3 Normative Zugänge3.1 Bildrecht3.2 Bildethik3.3 Medienselbstkontrolle: Der Deutsche PresseratII Anwendungen4 Dokumentar- und Kunstfotografie4.1 Arthur H. Feeling4.2 Lee Miller4.3 Henri Cartier-Bresson4.4 Robert Capa4.5 Willy Ronis4.6 Helmut Newton4.7 Guy Bourdin4.8 Robert Lebeck4.9 Gerhard Richter4.10 Herlinde Koelbl4.11 Roger Melis4.12 Sebastião Salgado4.13 Robert Mapplethorpe4.14 James Nachtwey4.15 Andres Serrano4.16 Martin Parr4.17 Bettina Rheims4.18 Cindy Sherman4.19 Andreas Gursky4.20 Juergen Teller4.21 Terry Richardson4.22 Till Mayer5 Fotojournalismus5.1 Publikationen5.2 Boulevard5.3 Paparazzi6 Kriegsberichterstattung6.1 Kriegsfotografen6.2 Kriegsbilder6.3 Normative Leitlinien7 Die Terroranschläge vom 11. September 2011 in den USA7.1 Publikationen7.2 Die Attentate als Medienevent7.3 The Falling Man7.4 Katastrophen im Spielfilm7.5 Symbole des Terrors7.6 Trauerbekundungen7.7 Medienberichte über weitere Attentate und Anschläge8 Politische Bilder8.1 Politik(vermittlung) auf vier Ebenen8.2 Symbolische Politik8.3 Wahlkampf8.4 Propaganda8.5 Deutsche Politiker8.6 Amerikanische Politiker8.7 Obamas Fotografen9 Werbung9.1 Frauenbilder9.2 Provokationen9.3 Medienselbstkontrolle: Der Deutsche Werberat10 Körperbilder10.1 Mode10.2 Erotik10.3 Pornografie10.4 Selfies11 Bildbearbeitung11.1 Fälschungen11.2 Manipulationen11.3 Techniken11.4 Kennzeichnungsoptionen11.5 Überprüfungsmöglichkeiten12 Satire12.1 Politische Karikaturen12.2 Mohammed-Karikaturen12.3 Bearbeitung eines Papstbildes12.4 Bildproteste13 Bilder von Verstorbenen13.1 Papst Johannes Paul II13.2 Politiker13.3 Geflüchtete13.4 Opfer von VerbrechenIII Bewertungen14 Fazit und Ausblick15 Initiativen15.1 Fachgruppe Visuelle Kommunikation der DGPuK15.2 Freelens e.V15.3 Mimikama15.4 Reporter ohne Grenzen e.V15.5 Übermedien GmbH15.6 Virtuelle Hochschule Bayern16 Kommentierte Auswahlbibliografie16.1 Monografien16.2 Sammelbände16.3 Schriftenreihen16.4 Fachzeitschriften17 FilmbeiträgeLiteraturZum AutorAbbildungsverzeichnis