Interdependenzen zwischen PR und Journalismus - Rinck, Annette

54,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

'Inwieweit kann PR die journalistische Arbeit beeinflussen?

Produktbeschreibung
'Inwieweit kann PR die journalistische Arbeit beeinflussen?
  • Produktdetails
  • Organisationskommunikation, Studien zu Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsman
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2001
  • Seitenzahl: 332
  • Erscheinungstermin: 14. März 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm x 155mm x 17mm
  • Gewicht: 471g
  • ISBN-13: 9783531135618
  • ISBN-10: 3531135619
  • Artikelnr.: 09449125
Autorenporträt
Dr. Annette Rinck ist Marketingcommunication Manager der BMW-AG und promovierte bei Prof. Bentele, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Leipzig.
Inhaltsangabe
1. Einleitung.- 1.1 Ausgangsüberlegung.- 1.2 Zielsetzung und Forschungsfragen.- 1.3 Aufbau der Arbeit.- 2. PR-Verständnisse und PR-Theorien.- 2.1 Was sind Public Relations?.- 2.2 Grundströmungen der PR-Theorie.- 2.2.1 Das funktionale PR-Verständnis.- 2.2.2 Das gesellschaftsorientierte PR-Verständnis.- 2.2.3 Das absatzpolitische PR-Verständnis.- 2.3 Exkurs: Abgrenzungen von PR.- 2.4 Resümee: PR - Vermittler und Seismograph.- 3. Dialogorientierte Unternehmenskommunikation.- 3.1 PR als verständigungsorientierte Kommunikationsform "Dialog".- 3.2 Zielwerte und Prämissen einer dialogorientierten Kommunikation.- 3.2.1 "Öffentliches Vertrauen"und "Glaubwürdigkeit".- 3.2.2 Der Faktor "Öffentlichkeit".- 3.2.2.1 Öffentlichkeit aus dem Blickwinkel der Soziologie.- 3.2.2.2 Funktionen und Dimensionen von Öffentlichkeit.- 3.2.2.3 Formen und Ebenen von Öffentlichkeit.- 3.3 Dialogkompetenz.- 3.3.1 Unternehmenskultur.- 3.3.2 Bereitschaft zum Dialog.- 3.3.3 Strategische Kompetenz.- 3.3.4 Kommunikative Kompetenz.- 3.3.5 Identifikation von Teilöffentlichkeiten und Themen.- 3.4 Dialog als PR-Strategie.- 3.4.1 Zielgruppenkonzept.- 3.4.2 Integrierte Kommunikation.- 3.5 Dialogmodelle - Praxisbeispiele.- 3.5.1 Interaktiver Dialog.- 3.5.2 Vernetzte Kommunikation.- 4. Die Macht der PR?.- 4.1 Öffentliche Meinung im Kontext der PR.- 4.2 PR und Journalismus - eine theoretische Annäherung.- 4.2.1 Medien als Gatekeeper im öffentlichen Meinungsbildungsprozess.- 4.2.1.1 Kommunikative Qualitätsfaktoren.- 4.2.1.2 Redaktionelle EntScheidungsprozesse.- 4.2.2 Die Rolle der PR als Informationslieferant.- 4.2.3 Interdependenzen von PR und Journalismus.- 4.2.3.1 Funktionale Wahrnehmung der Kommunikatorsysteme.- 4.2.3.2 Das Intereffikations-Modell.- 4.3 Ausgewählte Studien zur Wechselbeziehung PR - Journalismus.- 4.3.1 Hintermeier: Adaption journalistischer Gesetzmäßigkeiten durch PR.- 4.3.2 Grossenbacher/Rossmann/Salazar-Volkmann: Geringe Transformationsleistung.- 4.3.3 Saffarnia: Hohe Eigenrecherche relativiert Determinierungsannahme.- 4.3.4 Baerns: Öffentlichkeitsarbeit determiniert Medienleistung.- 4.4 Einfluss von Kommunikation: Themengenerierung durch PR.- 4.4.1 Meinungsfuhrer-Konzept.- 4.4.2 Agenda-Building.- 4.4.3 Issue Management-Prozess.- 5. Kommunikationsmanagement als strategischer PR-Prozess.- 5.1 Kommunikationsstrategien - modellhaft dargestellt.- 5.1.1 Von "Publicity"bis hin zu "Two-Way Symmetrical".- 5.1.2 "Nature of Research".- 5.1.2.1 "Two-Way Asymmetrical"-Modell.- 5.1.2.2 "Two-Way Symmetrical"-Modell.- 5.2 Das Strategiemodell der PR.- 5.2.1 Situationsanalyse.- 5.2.2 Von der Planung zur Realisation.- 5.2.2.1 Zielformulierung.- 5.2.2.2 Definition der Zielgruppen.- 5.2.2.3 Maßnahmenplanung.- 5.2.2.4 Umsetzung.- 5.2.3 Erfolgskontrolle.- 5.3 Erfolgskontrolle von Unternehmenskommunikation.- 5.3.1 Was ist Elfolgskontrolle?.- 5.3.2 "The purposes of evaluation in PR".- 5.3.3 Methoden der Erfolgskontrolle - Praxisbeispiele.- 5.3.3.1 Messung der Publikumswirkungen.- 5.3.3.2 Messung der Medienwirkungen.- 5.3.4 Erfolgskriterien der Medienwirkungsanalyse.- 5.3.5 Potenziale für die Praxis: "Evaluation by Objectives".- 6. Kommunikationsstrategie bei BMW.- 6.1 Unternehmenskommunikation bei BMW.- 6.2 Fallbeispiel der BMW AG.- 6.2.1 BMW Mobilitäts-Anzeigenkampagne.- 6.2.1.1 Mobiiitätsverständnis von BMW.- 6.2.1.2 BMW Unternehmen Mobilität.- 6.2.2 "Verkehrskonzept fur Regensburg".- 6.2.2.1 Situationsanalyse.- 6.2.2.2 Kommunikationsziel und Zielgruppen.- 6.2.2.3 Maßnahmenplan und Timing.- 6.2.2.4 Erfolgskontrolle.- 6.3 Corporate Advertising als Instrument der gesellschaftsorientierten PR.- 6.4 Integrierte Unternehmenskommunikation als PR-Strategie.- 6.5 Dialogkommunikation als gesellschaftsorientierte PR-Komponente.- 6.6 Aktive Kommunikationsgestaltung durch Themenmanagement.- 7. Konzeption der empirischen Untersuchung.- 7.1 Die Methoden.- 7.1.1 Schriftliche Befragung.- 7.1.2 Inhaltsanalyse/Input-Output-Analyse.- 7.2 Begründung der Methode