Echt gelogen - Bosbach, Gerd;Korff, Jens Jürgen
Zur Bildergalerie
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Zahlen Reiche die meisten Steuern? Ist ein Porsche Cayenne umweltfreundlicher als ein Smart? Gibt es einen demografisch bedingten Ärztemangel? Statistiken erscheinen objektiv und exakt, doch lässt sich mit ihnen alles und zugleich das Gegenteil beweisen. Die Autoren decken verständlich, pointiert und unterhaltsam auf, wie wir täglich von Führungskräften aus Wirtschaft und Politik getäuscht werden, wie Grafiken verfälscht und Ursache und Wirkung vertauscht werden.
Aktualisierte Taschenbuchausgabe des Buches "Die Zahlentrickser"
…mehr

Produktbeschreibung
Zahlen Reiche die meisten Steuern? Ist ein Porsche Cayenne umweltfreundlicher als ein Smart? Gibt es einen demografisch bedingten Ärztemangel? Statistiken erscheinen objektiv und exakt, doch lässt sich mit ihnen alles und zugleich das Gegenteil beweisen. Die Autoren decken verständlich, pointiert und unterhaltsam auf, wie wir täglich von Führungskräften aus Wirtschaft und Politik getäuscht werden, wie Grafiken verfälscht und Ursache und Wirkung vertauscht werden.

Aktualisierte Taschenbuchausgabe des Buches "Die Zahlentrickser"

  • Produktdetails
  • Heyne Bücher 60513
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 271
  • Erscheinungstermin: 12. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 116mm x 25mm
  • Gewicht: 222g
  • ISBN-13: 9783453605138
  • ISBN-10: 3453605136
  • Artikelnr.: 54466511
Autorenporträt
Bosbach, Gerd§Prof. Dr. Gerd Bosbach, geboren 1953, lehrt Statistik, Mathematik und Empirie an der Hochschule Koblenz, Standort Remagen. Tiefen Einblick in die amtliche Statistik und den Umgang der Politik mit diesen Daten erhielt er bei seiner mehrjährigen Tätigkeit im Statistischen Bundesamt. Er hat bereits zahlreiche Beiträge zu den Themen Bevölkerungsentwicklung, Gesundheitsfinanzierung und Statistikmissbrauch veröffentlicht.
Rezensionen
»Das Buch bietet eine aufklärende Expedition durch schroffe Datengebirge. Den beiden Bergführern gelingt es dabei, die Zahlen-Reise unbeschwerlich und teilweise amüsant zu gestalten.« Westdeutsche Zeitung