Die Entwicklung des Funktionsrabatts im Presse-Grosso - Brummund, Peter
24,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der Vertrieb spielt wegen des geänderten Kauf- und Mediennutzungsverhaltens bei Zeitungen und Zeitschriften und wegen des rückläufigen Anzeigengeschäfts eine immer größere Rolle für die Verlage. Da die Funktionsrabatte des Handels als Honorar für die Erbringung von Vertriebsdienstleistungen einen hohen Anteil an den traditionell gebundenen Endverkaufspreisen haben, versuchen die Verlage die Kosten des Vertriebs und die Funktionsrabatte niedrig zu halten, während die Handelspartner bestrebt sind, Rabatte durchzusetzen, die eine attraktive Verzinsung des eingesetzten Kapitals versprechen. Die in…mehr

Produktbeschreibung
Der Vertrieb spielt wegen des geänderten Kauf- und Mediennutzungsverhaltens bei Zeitungen und Zeitschriften und wegen des rückläufigen Anzeigengeschäfts eine immer größere Rolle für die Verlage.
Da die Funktionsrabatte des Handels als Honorar für die Erbringung von Vertriebsdienstleistungen einen hohen Anteil an den traditionell gebundenen Endverkaufspreisen haben, versuchen die Verlage die Kosten des Vertriebs und die Funktionsrabatte niedrig zu halten, während die Handelspartner bestrebt sind, Rabatte durchzusetzen, die eine attraktive Verzinsung des eingesetzten Kapitals versprechen.
Die in der Frage einer ausreichenden Vergütung der Dienstleistung bestehende Interessenantinomie beinhaltet ein erhebliches Maß an Konfliktpotential. Dissens resultiert besonders aus unterschiedlichen Auffassungen darüber, wie der Verkaufserlös zwischen den Marktpartnern aufgeteilt werden soll und welche Vertriebsleistungen dafür zu erbringen sind.
Aus der historischen Entwicklung des Funktionsrabatts und seines praktischen Gebrauchs im Pressevertrieb vermittelt Brummund dem Leser Erkenntnisse, die die gedankliche Voraussetzung für alternative Modelle zu dem aktuellen Rabatt- und Konditionenschema sind.
  • Produktdetails
  • Schriften zur Medienwirtschaft und zum Medienmanagement Bd.22
  • Verlag: Nomos
  • Seitenzahl: 133
  • Erscheinungstermin: 24. Februar 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 227mm x 154mm x 17mm
  • Gewicht: 235g
  • ISBN-13: 9783832941826
  • ISBN-10: 3832941827
  • Artikelnr.: 25956664
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 13.07.2009

Frisch gedrucktes Wunder
Eine Studie über den Funktionsrabatt im Presse-Grosso

Es ist ein kleines Wunder, das der Zeitungsleser in der Hand hält: Nachdem aus dem gesprochenen oder gedachten das geschriebene Wort geworden ist, hat die frisch gedruckte Nachricht einen langen Weg zum Leser vor sich - von München bis Norderney kann er sich darauf verlassen, dass jeden Tag eine Zeitung respektive Zeitschrift am Kiosk liegt.

Knapp 120 000 Presseverkaufsstellen gibt es in Deutschland - mehr als Arztpraxen, ein unglaublicher logistischer Aufwand. Dieses Versorgungsnetz für die Presse ist komplex, aufwendig und lebensnotwendig für die Branche und die Pressefreiheit. Grob gesagt besteht das Vertriebssystem aus drei Parteien: den Verlagen, dem Großhandel und dem Einzelhandel. Wegen der ökonomischen Besonderheiten der Branche und den damit verbundenen Regulierungen gibt es Konfliktpotential, zuletzt dokumentiert in dem öffentlichen Zwist zwischen einem großen norddeutschen Verlag und einigen Grossisten.

Wie so meist im Leben geht es bei diesen Konflikten um das liebe Geld, vereinfacht gesagt, darum, wie Einzelhandel, Großhandel und Verlage die Differenz zwischen Herstellungspreis und gebundenem Endverkaufspreis unter sich aufteilen. Dieses Aufteilen erfolgt hauptsächlich über den sogenannten Funktionsrabatt, das ist der Preisnachlass, den der Verlag dem Groß- und Einzelhandel dafür gewährt, dass sie die Verlagsprodukte vertreiben.

Genau dieser Funktionsrabatt ist immer wieder Gegenstand von Auseinandersetzungen, seit dieses Vertriebssystem besteht. Peter Brummund stellt im vorliegenden Buch zunächst das Wesen, die Funktion und die Bestimmungsfaktoren des Funktionsrabattes vor, bevor er einen Abriss der wechselvollen Geschichte der Handhabung dieses Rabatts gibt. Im dritten und vierten Teil versucht er, aus dieser Geschichte Rückschlüsse darauf zu gewinnen, wie eine mögliche Zukunft dieses Rabatts aussehen könnte.

Brummund ist Kenner der Vertriebsstrukturen und arbeitet das Thema detailliert auf. Wer sich als Praktiker oder Theoretiker mit Medien, Journalismus und Publizistik beschäftigt, wird nicht umhinkommen, sich mit den Strukturen des deutschen Pressevertriebs auseinanderzusetzen - und damit nicht umhinkommen, das Buch von Brummund zu lesen.

HANNO BECK

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr