34,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit dem demographischen Wandel steigt aktuell der Anteil von Personen mit einem sogenannten Migrationshintergrund in den nachwachsenden Generationen. Folglich nehmen auch die Ansprache neuer Zielgruppen als reguläre Weiterbildungsteilnehmende und deren Zugangsmöglichkeiten zu Weiterbildungseinrichtungen weiter an Bedeutung zu. Alisha M.B. Heinemann untersucht Perspektiven und Weiterbildungsteilnahmegründe der heterogenen Gruppe von deutschen Frauen mit einem sogenannten Migrationshintergrund. Die differenzierte rassismuskritische Analyse öffnet neue Zugänge und Perspektiven in der…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem demographischen Wandel steigt aktuell der Anteil von Personen mit einem sogenannten Migrationshintergrund in den nachwachsenden Generationen. Folglich nehmen auch die Ansprache neuer Zielgruppen als reguläre Weiterbildungsteilnehmende und deren Zugangsmöglichkeiten zu Weiterbildungseinrichtungen weiter an Bedeutung zu.
Alisha M.B. Heinemann untersucht Perspektiven und Weiterbildungsteilnahmegründe der heterogenen Gruppe von deutschen Frauen mit einem sogenannten Migrationshintergrund. Die differenzierte rassismuskritische Analyse öffnet neue Zugänge und Perspektiven in der Erwachsenenbildungsforschung und präsentiert Hintergrundwissen für die Weiterbildungspraxis.
  • Produktdetails
  • Theorie Bilden Bd.33
  • Verlag: Transcript
  • Aufl.
  • Seitenzahl: 325
  • Erscheinungstermin: Oktober 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 228mm x 152mm x 25mm
  • Gewicht: 543g
  • ISBN-13: 9783837627183
  • ISBN-10: 3837627187
  • Artikelnr.: 40874327
Autorenporträt
Alisha M.B. Heinemann (Dr. phil.) promovierte im Fachgebiet der Erwachsenenbildung an der Universität Hamburg und ist seit 2014 als Postdoc-Universitätsassistentin an der Universität Wien im Arbeitsbereich Deutsch als Zweitsprache tätig. 2017 hatte sie die Vertretungsprofessur für Migrationspädagogik und Kulturarbeit an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität inne.
Rezensionen
"Heinemann legt damit nicht nur eine Untersuchung vor, die durch ihre ungewöhnliche theoretische Kombination beeindruckt, sondern sich durch ihre kritischen, couragierten Forderungen sowohl an das Feld der Erwachsenenbildung/Weiterbildung als auch an alle Leser/-innen auszeichnet." Kira Nierobisch, Erwachsenbildung, 4 (2015) "Die interessante, gut lesbare und empirisch aufschlussreiche Publikation kann nicht nur LeserInnen aus dem Theorie- und Praxisfeld der Weiterbildung empfohlen werden. Viele der Erkenntnisse berühren grundsätzliche Fragen (etwa über Zugehörigkeitsordnungen und Diskriminierung), die ebenso in der Sozialpädagogik, im Schulwesen und darüber hinaus von allgemeinpädagogischer Relevanz sind." Annette Sprung, Erziehungswissenschaftliche Revue, 14/5 (2015) "Nicht nur in Bezug auf die Weiterentwicklung der Forschungslandschaft in der Erwachsenenbildung sondern auch auf das Verständnis der Lebenswelten von deutschen Frauen mit sogenanntem Migrationshintergrund bietet das vorliegende Buch einen klar strukturierten und umfassenden Einblick, der sowohl für Professionelle als auch für andere Interessentinnen und Interessenten geeignet ist." Regina Ehrismann/Beate Aschenbrenner-Wellmann, www.socialnet.de, 14.01.2015 Besprochen in: Swiss Migration News, 22.01.2015