Partitur des Lebens - Lehnert, Martin
90,30 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Unter den Moraltraktaten aus der späten Ming-Zeit zählen die Liaofan si xun von Yuan Huang (1533-1606) zu jenen "Ratgebern" für rechte Lebensführung, die sich durch einen systematischen Ansatz auszeichnen: Vor dem Hintergrund ökonomischer und sozialer Krisen, die den Untergang des Ming-Reiches einläuteten, entwirft er eine Kasuistik altruistischer Praxis von bekenntnishaftem Charakter. Persönlicher Status, Ambitionen, Moralität und karmische Vergeltung - dies sind Topoi der Kasuistik von Yuan Huang. Der Schlüssel zu ihrem Verständnis ist ein dunkles Zitat aus dem konfuzianischen Klassiker…mehr

Produktbeschreibung
Unter den Moraltraktaten aus der späten Ming-Zeit zählen die Liaofan si xun von Yuan Huang (1533-1606) zu jenen "Ratgebern" für rechte Lebensführung, die sich durch einen systematischen Ansatz auszeichnen: Vor dem Hintergrund ökonomischer und sozialer Krisen, die den Untergang des Ming-Reiches einläuteten, entwirft er eine Kasuistik altruistischer Praxis von bekenntnishaftem Charakter.
Persönlicher Status, Ambitionen, Moralität und karmische Vergeltung - dies sind Topoi der Kasuistik von Yuan Huang. Der Schlüssel zu ihrem Verständnis ist ein dunkles Zitat aus dem konfuzianischen Klassiker Menzius : "Wenn der König nur wirklich die Musik recht liebt, so kann aus dem Staat Qi noch etwas werden."
Der Autor präsentiert mit den hier erstmals vollständig ins Deutsche übersetzten und ausführlich kommentierten Liaofan si xun ein herausragendes Beispiel mingzeitlicher Glückseligkeitslehren. Kategorien von universaler Harmonie und Moralpragmatik werden ebenso behandelt wie soziale, politische und religiöse Kontexte von Yuan Huangs Werk.
  • Produktdetails
  • Welten Ostasiens / Worlds of East Asia / Mondes de l'Extrême Orient .1
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 10408
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 299
  • Erscheinungstermin: 26. August 2004
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 159mm x 25mm
  • Gewicht: 600g
  • ISBN-13: 9783039104086
  • ISBN-10: 303910408X
  • Artikelnr.: 27750395
Autorenporträt
Der Autor: Martin Lehnert, geboren 1968 in Teplitz, Tschechoslowakei. Studium der Sinologie, Indologie und Musikwissenschaft, 1990-92 Studienaufenthalt in Taiwan als Stipendiat des DAAD, 1999 Promotion an der Universität Freiburg i. Br. mit einer Studie zur Rezeption indischer Kommentarliteratur in China. Seit 2000 wissenschaftlicher Assistent am Ostasiatischen Seminar der Universität Zürich.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Einleitung: Zur Erforschung der Liaofan si xun - Inhalt, Zusammenfassung, Kontext, Datierung und Konstitution der Liaofan si xun - Autobiographische Darstellung im ersten und vierten Abschnitt der Liaofan si xun - Biographie nach Peng Shaosheng - Die vier Instruktionen des Liaofan - Übersetzung: Die vier Instruktionen des Liaofan - Kommentar: Musikalische und moralische Kompetenz - Bescheidenheit und Begehren - Kognitive Verzerrungen und universale Therapie - Abschliessende Betrachtungen.
Rezensionen
"For a fruitful discussion in the field of late Ming society and thought, it is to be hoped that Lehnert's very illuminating monograph finds an audience that extends beyond the German-speaking community of researchers and general readers." (Michael Leibold, China Review International)