39,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das Buch präsentiert die erste seit längerer Zeit vorgelegte umfassende Studie in deutscher Sprache zum Politischen Denken der klassischen deutschen Literatur und Philosophie nach der Französischen Revolution, die das ganze politische Spektrum der Zeit auf Basis des neuesten Forschungsstandes vorstellt. Sie bietet damit auch einen Einstieg in das politische Denken der Moderne und den Ursprung der modernen politischen Bewegungen und Parteien.…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch präsentiert die erste seit längerer Zeit vorgelegte umfassende Studie in deutscher Sprache zum Politischen Denken der klassischen deutschen Literatur und Philosophie nach der Französischen Revolution, die das ganze politische Spektrum der Zeit auf Basis des neuesten Forschungsstandes vorstellt. Sie bietet damit auch einen Einstieg in das politische Denken der Moderne und den Ursprung der modernen politischen Bewegungen und Parteien.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-08426-4
  • 2015
  • Seitenzahl: 244
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 153mm x 18mm
  • Gewicht: 429g
  • ISBN-13: 9783658084264
  • ISBN-10: 365808426X
  • Artikelnr.: 42912191
Autorenporträt
Dr. Philipp Hölzing ist Philosoph und Wissenschaftslektor in einem führenden deutschen Verlag.
Inhaltsangabe
_1. Einleitung.- I. Individuum und Zeitalter: 2. Akteure, Ideen, Strukturen - 3. Tendenz des Zeitalters - 4. Lessing - 5. Kant - 6. Herder.- II. Liberalismus: 7. Humboldt - 8. Hegel.- III. Republikanismus: 9. Forster - 10. Schiller - 11. Schlegel - 12. Fichte.- IV. Konservatismus: 13. Goethe - 14. Gentz - 15. Stein - 16. Schluss.

Rezensionen
"... verknüpft Hölzing in seinem Buch vortrefflich eine umfangreiche Materialauswertung mit einer innovativen, einleuchtenden Kategorisierung von politiktheoretischen Modellvorstellungen." (Emanuel Richter, in: Neue Politische Literatur, Jg. 60, Heft 3, 2015)