54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Frankfurter Schule, Studentenbewegung und RAF - dies sind drei Personengruppen, die die politische Kultur der Bundesrepublik prägten. Während die Wissenschaftler der Frankfurter Schule mit ihrer Kritischen Theorie die marxschen Gedanken unter veränderten Bedingungen weiterführen wollten, stellte die Studentenbewegung das vermeintlich autoritäre politische System der Bundesrepublik in Frage. Die RAF schließlich brachte den Terrorismus nach Deutschland. Zum Dreh- und Angelpunkt des Verhältnisses der drei Gruppen zueinander wurde die Gewaltfrage. Susanne Kailitz untersucht, welche Positionen…mehr

Produktbeschreibung
Frankfurter Schule, Studentenbewegung und RAF - dies sind drei Personengruppen, die die politische Kultur der Bundesrepublik prägten. Während die Wissenschaftler der Frankfurter Schule mit ihrer Kritischen Theorie die marxschen Gedanken unter veränderten Bedingungen weiterführen wollten, stellte die Studentenbewegung das vermeintlich autoritäre politische System der Bundesrepublik in Frage. Die RAF schließlich brachte den Terrorismus nach Deutschland. Zum Dreh- und Angelpunkt des Verhältnisses der drei Gruppen zueinander wurde die Gewaltfrage. Susanne Kailitz untersucht, welche Positionen repräsentative Vertreter der Gruppen zur Gewalt als Mittel der Politik bezogen und ob sich dabei Verbindungslinien von der Frankfurter Schule über die Studentenbewegung bis hin zur RAF finden lassen.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Artikelnr. des Verlages: 85027374
  • 2007
  • Seitenzahl: 252
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 13mm
  • Gewicht: 326g
  • ISBN-13: 9783531145600
  • ISBN-10: 3531145606
  • Artikelnr.: 13855074
Autorenporträt
Susanne Kailitz ist Redakteurin bei der Zeitung "Das Parlament".
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Analyseraster - Väter, Söhne und Enkel? - Die Frankfurter Schule und die Gewaltfrage - Die Studentenbewegung und die Gewaltfrage - Die RAF und die Gewaltfrage - Die Revolution frisst ihre Väter: Drei Konflikte um Theorie und Praxis