Sturmlauf von der Werra zur Saale April 1945 - Moeller, Jürgen
29,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Autor: Jürgen Möller, Festeinband, 336 Seiten mit 140 Fotos und Abbildungen, Karten. Dieses Buch der Reihe "Kriegsende in Mitteldeutschland 1945" ist der erste Teil einer dreiteiligen Darstellung des Vormarsches des XX. US Corps der 3rd US Army von der Überquerung der Werra bis zum Erreichen der alliierten Haltelinie zwischen Rochlitz an der Zwickauer Mulde und dem Raum Chemnitz im April 1945 und beschäftigt sich mit dem Vorstoß des Corps durch das obere Eichsfeld und der Einnahme der Städte Mühlhausen und Langensalza sowie der Fortsetzung des Vormarschs des nördlichen Angriffskeil des Corps…mehr

Produktbeschreibung
Autor: Jürgen Möller, Festeinband, 336 Seiten mit 140 Fotos und Abbildungen, Karten. Dieses Buch der Reihe "Kriegsende in Mitteldeutschland 1945" ist der erste Teil einer dreiteiligen Darstellung des Vormarsches des XX. US Corps der 3rd US Army von der Überquerung der Werra bis zum Erreichen der alliierten Haltelinie zwischen Rochlitz an der Zwickauer Mulde und dem Raum Chemnitz im April 1945 und beschäftigt sich mit dem Vorstoß des Corps durch das obere Eichsfeld und der Einnahme der Städte Mühlhausen und Langensalza sowie der Fortsetzung des Vormarschs des nördlichen Angriffskeil des Corps durch das Thüringer Becken bis zur Saale-Linie zwischen Bad Kösen und Camburg. Dabei schließt das Buch lückenlos an die bisher erschienenen Bücher der Reihe an. Ende März 1945 erreicht die 3rd US Army unter General Patton die Grenzen Thüringens und beginnt am 1. April 1945 mit dem Erreichen der Werra mit der Besetzung des mitteldeutschen Raumes. Mit der Einnahme von Mühlhausen und Langensalza stehen die Verbände ihres XX. US Corps am 6. April 1945 an der vorläufigen, befohlenen Haltelinie der 12th US Army Group, die weiter über Gotha und Oberhof bis zum Kamm des Thüringer Waldes verläuft. Erst nachdem die nachrückenden Verbände der 1st US Army an der linken Flanke der 3rd US Army aufgeschlossen haben, beginnt das XX. US Corps am 10. April 1945 die Offensive nach Osten und am Abend des 11. April 1945 stehen die Panzer der 6th US Armored Division im Nordabschnitt des XX. US Corps an der Saale.
  • Produktdetails
  • Verlag: Rockstuhl Verlag / Verlag Rockstuhl
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 152mm x 27mm
  • Gewicht: 642g
  • ISBN-13: 9783867776479
  • ISBN-10: 3867776474
  • Artikelnr.: 42227197
Autorenporträt
Der Autor, Jürgen Möller, wurde 1959 in Gotha/Thüringen geboren und beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit der militärgeschichtlichen Erforschung des Kriegsendes 1945 in Mitteldeutschland. Im Ergebnisse dieser Forschungen wurde 2010 beim Verlag Rockstuhl in Bad Langensalza die Dokumentationsreihe "Das Kriegsende in Mitteldeutschland 1945" ins Leben gerufen, die seitdem in thematisch abgeschlossenen Einzeldokumentationen den Ablauf der amerikanischen Besetzung Mitteldeutschlands im April-Mai 1945 behandelt.
Inhaltsangabe
Vorwort 7 I. Die militärische Lageentwicklung bis Ende März 1945 9 IL Der Vorstoß des XX. US Corps zur Wem 20 III. Der Übergang über die Werra und der Stoß in das Eichsfeld 56 IV Die Besetzung von Mühlhausen und Langensalza 81 Das XX. US Corps an der vorläufigen Haltelinie 205 Der Vormarsch der Nordgruppe des XX. US Corps zur Saale 238 Epilog 285 Anlagen Abkürzungen 287 Quellenverzeichnis 296 Bildanhang 307 Die Gliederung der 3 US Army während der Besetzung Mitteldeutschlands im April 1945 330 Die Gliederung der 7. deutschen Armee im April/Mai 1945 331 Karte: Der Vormarsch des XX. US Corps durch Mitteldeutschland 332 Karte: Der Vorstoß in den Raum Mühlhausen
Langensalza 30.März
5. April 1945 333 Karte: Die Kämpfe im Raum Mühlhausen
Langensalza 6.
9. April 1945 334 9. Karte: Der Vorstoß der 6 US Armored Division und 76 US Infantry Division zur Saale 10.
11. April 1945 335 Zum Autor 336