Klientelismus als Inklusion - Paulus, Manuel
44,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Buch nimmt einen Vergleich des Klientelismus in Argentinien, Mexiko und Venezuela vor. Geprüft wird dabei, inwiefern die um die Jahrtausendwende erfolgten politischen Verschiebungen in den genannten Parteiensystemen eine qualitative Veränderung des Klientelismus bewirkt haben. Bei klientelistischen Austauschbeziehungen vergeben übergeordnete Patrone (z.B. Präsidenten, Parteiführer, Bürgermeister) soziale und ökonomische Vorteile an ihnen loyale Klienten. Untersucht wird deshalb, ob die Konkurrenz mehrerer Patrone zu einer Lockerung der über die Klienten ausgeübten Kontrolle führt.…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch nimmt einen Vergleich des Klientelismus in Argentinien, Mexiko und Venezuela vor. Geprüft wird dabei, inwiefern die um die Jahrtausendwende erfolgten politischen Verschiebungen in den genannten Parteiensystemen eine qualitative Veränderung des Klientelismus bewirkt haben. Bei klientelistischen Austauschbeziehungen vergeben übergeordnete Patrone (z.B. Präsidenten, Parteiführer, Bürgermeister) soziale und ökonomische Vorteile an ihnen loyale Klienten. Untersucht wird deshalb, ob die Konkurrenz mehrerer Patrone zu einer Lockerung der über die Klienten ausgeübten Kontrolle führt.
Ausgangspunkt für diese Analyse ist die funktionale Betrachtung von Klientelismus als eine Form der politischen und sozialen Inklusion, was eine Einordnung des Phänomens jenseits normativer Urteile erlaubt.
  • Produktdetails
  • Studien zu Lateinamerika Bd.23
  • Verlag: Nomos
  • Seitenzahl: 261
  • Erscheinungstermin: 19. Februar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 227mm x 154mm x 20mm
  • Gewicht: 394g
  • ISBN-13: 9783848700776
  • ISBN-10: 3848700778
  • Artikelnr.: 37001699