133,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

The papers in this volume deal with the relationship between social and private law. The fundamental question of the relationship between state care and civil rights and liberties is placed in its historical perspective and discussed using highly topical themes ? state â??support and demandsâ? under Hartz-IV (governing unemployment benefits), benefits in the reciprocal relationship of state and family, maintenance obligations in the solidary unit of the family as distinct from the solidarity of the social state, and state interventions in families for the protection of children ? including…mehr

Produktbeschreibung
The papers in this volume deal with the relationship between social and private law. The fundamental question of the relationship between state care and civil rights and liberties is placed in its historical perspective and discussed using highly topical themes ? state â??support and demandsâ? under Hartz-IV (governing unemployment benefits), benefits in the reciprocal relationship of state and family, maintenance obligations in the solidary unit of the family as distinct from the solidarity of the social state, and state interventions in families for the protection of children ? including from their parents. By evaluating historical developments, the papers make a contribution to a more profound engagement with current reforms in family and social law.
Die Vorträge und Diskussionen des 14. Symposiums der Kommission Die Funktion des Gesetzes in Geschichte und Gegenwart, die der vorliegende Band dokumentiert, galten dem Verhältnis von Sozial- und Privatrecht. Die in den Vordergrund gerückte und zu Beginn in ihre historische Perspektive gestellte Grundsatzfrage nach dem Verhältnis von staatlicher Fürsorge und privaten Freiheitsrechten wird anhand hochaktueller Themen diskutiert: Staatliches Fördern und Fordern nach Hartz-IV, Leistungen im wechselseitigen Verhältnis von Staat und Familie, Unterhaltspflichten im Solidarverband Familie in Abgrenzung zum solidarischen Sozialstaat sowie der staatliche Eingriffe in die Familien zum Schutz der Kinder auch vor ihren Eltern. Durch die bewertende Aufarbeitung der historischen Entwicklung eröffnen die Beiträge neue Perspektiven auf das Thema und tragen zu einer vertiefenden Auseinandersetzung mit den aktuellen Reformen im Familien- und im Sozialrecht bei. Der Sammelband bietet auf diese Weise eine Fülle von Anregungen für Wissenschaftler und Praktiker aus den Gebieten des Familien- und Sozialrechts, aber auch der Rechtsgeschichte und der Rechtsphilosophie.
  • Produktdetails
  • Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Neue Folge 3
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 12. Dezember 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 248mm x 177mm x 20mm
  • Gewicht: 578g
  • ISBN-13: 9783110207774
  • ISBN-10: 311020777X
  • Artikelnr.: 25549640
Autorenporträt
Okko Behrends, Georg-August-Universität Göttingen undCornell University Ithaca, New York, USA; Eva Schumann,Georg-August-Universität Göttingen.