Der Donauraum Jg. 54/3-4, 2014
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

"In den Augen der slowenischen Demokraten stellte die Perspektive der Eingliederung in den europäischen Integrationsprozess eine Möglichkeit dar, die slowenische nationale Identität und die demokratischen Werte zu erhalten. Eine starke Europäische Union mit einer klaren Beitrittsperspektive für die Länder Südosteuropas sollte daher auch weiterhin das gemeinsame Ziel von Österreich und Slowenien sein." Andrej Rahten, Vorwort…mehr

Produktbeschreibung
"In den Augen der slowenischen Demokraten stellte die Perspektive der Eingliederung in den europäischen Integrationsprozess eine Möglichkeit dar, die slowenische nationale Identität und die demokratischen Werte zu erhalten. Eine starke Europäische Union mit einer klaren Beitrittsperspektive für die Länder Südosteuropas sollte daher auch weiterhin das gemeinsame Ziel von Österreich und Slowenien sein."
Andrej Rahten, Vorwort
  • Produktdetails
  • Der Donauraum, Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa Bd.3-4.2014
  • Verlag: Böhlau Wien
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 16. Januar 2017
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 238mm x 149mm x 15mm
  • Gewicht: 260g
  • ISBN-13: 9783205205586
  • ISBN-10: 3205205588
  • Artikelnr.: 47463957
Autorenporträt
Mueller, Wolfgang
Wolfgang Mueller, Dr. phil., Univ. Doz. für Osteuropäische Geschichte und Lektor für die Geschichte der Internationalen Beziehungen an der Universität Wien; stv. Direktor des Instituts für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Rahten, Andrej
Andrej Rahten, Univ.-Prof. Mag. Dr.; Studium der Geschichte in Ljubljana, 2003-2007 im Außenministerium der Republik Slowenien sowie im Kabinett des Premierministers der Republik Slowenien; 2005-2013 Assistenzprofessor an den Universitäten Maribor und Nova Gorica, seit 2013 außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Republik Slowenien in Wien, seit 2015 ordentlicher Professor für Zeitgeschichte an der Universität Maribor.