-8%
22,99 €
Statt 24,95 €**
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 24,95 €**
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 24,95 €**
-8%
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 24,95 €**
-8%
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Nicht nur auf europäischer und bundespolitischer Ebene, sondern auch in einer Reihe von Bundesländern wurde in den vergangenen Jahren viel über die industrielle Entwicklung und die dafür notwendige Industriepolitik diskutiert. Doch wie ging und geht der Prozess in den Bundesländern vonstatten? Dieser Band wertet die Entwicklungen in Baden- Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein aus. Im Zentrum steht die Frage, ob und inwieweit die Bundesländer eine proaktive Industriepolitik mit Gewerkschaften und Arbeitgebern entwickeln und…mehr

Produktbeschreibung
Nicht nur auf europäischer und bundespolitischer Ebene, sondern auch in einer Reihe von Bundesländern wurde in den vergangenen Jahren viel über die industrielle Entwicklung und die dafür notwendige Industriepolitik diskutiert. Doch wie ging und geht der Prozess in den Bundesländern vonstatten? Dieser Band wertet die Entwicklungen in Baden- Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein aus. Im Zentrum steht die Frage, ob und inwieweit die Bundesländer eine proaktive Industriepolitik mit Gewerkschaften und Arbeitgebern entwickeln und somit gesellschaftspolitische Anliegen und Zielvorstellungen berücksichtigen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 329
  • Erscheinungstermin: 09.03.2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593436319
  • Artikelnr.: 46997481
Autorenporträt
Wolfgang Lemb ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.
Inhaltsangabe
Inhalt

Einleitung: Die Bundesländer - Promotoren einer "Guten Industriepolitik" 9

Wolfgang Lemb

Baden-Württemberg

Industriepolitik in Baden-Württemberg 23

Jürgen Dispan und Bettina Seibold

Industrie in Baden-Württemberg: Pfeiler für Beschäftigung 41

Nicole Hoffmeister-Kraut

Impulsgeber für eine beschäftigungsorientierte Industriepolitik 49

Christa Lang und Roman Zitzelsberger

Bayern

Industriepolitische Programme in Bayern 57

Heinz Pfäfflin

Bayern als Leitmarkt für Industrie 4.0 79

Ilse Aigner

Industrie und Industriepolitik im Freistaat Bayern aus gewerkschaftlicher Sicht 89

Andrea Fehrmann und Jürgen Wechsler

Niedersachsen

Niedersachsen: Industriepolitik zwischen Kontinuität und neuen Pfaden 107

Antje Blöcker

Positive Impulse durch aktive Industriepolitik 127

Olaf Lies

Industriepolitik für Niedersachsen: Fokus auf Mitbestimmung, "Gute Arbeit", Innovation und Fachkräfte 141

Thorsten Gröger und Thomas Müller

Nordrhein-Westfalen

Industriepolitik in Nordrhein-Westfalen 151

Dieter Rehfeld

Industrie und Arbeit 4.0 in einem Atemzug 173

Garrelt Duin

Industriepolitik für NRW: Industrie 4.0 braucht Mitbestimmung 4.0 181

Knut Giesler

Sachsen

Industriepolitik in Sachsen 189

Joachim Ragnitz

Innovation als Schlüssel für eine leistungsfähige Industrie Sachsens 205

Martin Dulig

Mit partizipativer Industriepolitik Innovationen hervorbringen 221

Nele Heß und Olivier Höbel

Schleswig-Holstein

Industriepolitik in Schleswig-Holstein 229

Thorsten Ludwig und Peter Wilke

Schleswig-Holstein als Industriestandort: Stärken stärken, zukunftsfest aufstellen 249

Reinhard Meyer

Für den gesamten Norden: Industriepolitik darf nicht an Landesgrenzen enden 259

Meinhard Geiken und Heiko Messerschmidt

Rheinland-Pfalz

Industriepolitik in Rheinland-Pfalz 265

Ulrich Hartl

Die Industrie in Rheinland-Pfalz: Fundament der Wirtschaft,

zentrale Säule für Beschäftigung und Motor für Innovationen 285

Volker Wissing

Industriepolitik in Rheinland-Pfalz aus Sicht der IG Metall 303

Michael Ebenau und Jörg Köhlinger

Die Bundesländer: Viele Wege zu einer "Guten Industriepolitik" 317

Frank Gerlach und Astrid Ziegler

Autorinnen und Autoren 327