Die Erbin - Grisham, John
Zur Bildergalerie
10,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

6 Kundenbewertungen

Spektakulärer hätte Seth Hubbard seinen Tod nicht inszenieren können. Als sein Mitarbeiter ihn eines Morgens aufgehängt an einem Baum findet, ist die Bestürzung im beschaulichen Clanton groß. Niemand hätte mit einem Freitod gerechnet. Hubbards Familie sieht das pragmatischer und ist in erster Linie an der Testamentseröffnung interessiert. Was sie nicht weiß: Kurz vor seinem Tod hat Hubbard sein Testament geändert. Alleinige Erbin ist seine schwarze Haushälterin Lettie Lang. Ein erbitterter Erbstreit beginnt ...…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Spektakulärer hätte Seth Hubbard seinen Tod nicht inszenieren können. Als sein Mitarbeiter ihn eines Morgens aufgehängt an einem Baum findet, ist die Bestürzung im beschaulichen Clanton groß. Niemand hätte mit einem Freitod gerechnet. Hubbards Familie sieht das pragmatischer und ist in erster Linie an der Testamentseröffnung interessiert. Was sie nicht weiß: Kurz vor seinem Tod hat Hubbard sein Testament geändert. Alleinige Erbin ist seine schwarze Haushälterin Lettie Lang. Ein erbitterter Erbstreit beginnt ...
  • Produktdetails
  • Heyne Bücher Nr.41846
  • Verlag: Heyne
  • Originaltitel: Sycamore Row
  • Seitenzahl: 718
  • Erscheinungstermin: 8. September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 116mm x 50mm
  • Gewicht: 486g
  • ISBN-13: 9783453418462
  • ISBN-10: 3453418468
  • Artikelnr.: 41831165
Autorenporträt
John Grisham wurde am 8. Februar 1955 in Jonesboro, Arkansas, geboren. Er studierte in Mississippi und ließ sich 1981 als Anwalt nieder. Der Aufsehen erregende Fall einer vergewaltigten Minderjährigen beeindruckte ihn nachhaltig und brachte ihn zum Schreiben. In Früh- und Nachtschichten wurde daraus sein erster Thriller, "Die Jury", der in einem kleinen, unabhängigen Verlag erschien - der Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. 2007 erhielt John Grisham den "Lifetime Achievement Award".
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Die Kombination John Grisham/Charles Brauer gleicht einem TÜV-Siegel für Hörliteratur im Krimigenre. Wer Qualität sucht, kann bedenkenlos zu einem der 21 Hörbücher des Duos greifen. Seit 1996 ist Brauer die deutsche Stimme Grishams. Nun zum ersten Mal bei einer Fortsetzung. 25 Jahre nach "Die Jury" steht Jake Brigance wieder im Gerichtssaal. Der Anwalt wird im Mississippi der 1980er als Testamentsvollstrecker eingesetzt. Ein reicher und schwerkranker Unternehmer hatte kurz vor seinem Freitod den Nachlass neu geregelt. 90 Prozent der rund 24 Millionen Dollar soll seine schwarze Haushälterin erhalten, die erst seit drei Jahren für ihn tätig war. Kinder und Enkel gehen leer aus. Ein Skandal, der vor Gericht korrigiert werden soll. Neben dem Erbschaftsstreit geht es u.a. um fortwährenden Rassismus in den Südstaaten, Kritik am Justizsystem, die Gier der Anwälte. Dass sich Grisham nicht neu erfunden hat, stört nicht. Einige Längen wie die ausführliche Beschreibung der Juryauswahl hätte man straffen können. Brauer verlässt sich einmal mehr auf die Qualitäten des Autors und findet für jeden Charakter den richtigen Unterton und für jede Kontroverse das passende Eskalationsniveau in der Stimme.

© BÜCHERmagazin, Olaf Ernst (ole)
"... ein eindrucksvolles Hörbuch" hoerbuch-aktuell.de