Philosophie des Orgasmus - Mahnkopf, Claus-Steffen
12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wer den schönsten Augenblick sucht, kommt rasch auf den Höhepunkt der Höhepunkte: den Orgasmus. Wiewohl Dauerthema in den Medien, ist die sexuelle Erfüllung mitnichten eine einfache Sache. Sie ist biologisch und kulturell, sinnlich und symbolisch, fleischlich und geistig, emotional und kommunikativ. Und weiblich und männlich, mithin zutiefst menschlich. In ihr treffen die Naturgeschichte und die Evolution auf die großen Erzählungen vom menschlichen Glück, einer emanzipierten Gesellschaft, einer reifen Liebeskultur und eines befreiten Geschlechterverhältnisses, kurz: eines guten Lebens.
Das
…mehr

Produktbeschreibung
Wer den schönsten Augenblick sucht, kommt rasch auf den Höhepunkt der Höhepunkte: den Orgasmus. Wiewohl Dauerthema in den Medien, ist die sexuelle Erfüllung mitnichten eine einfache Sache. Sie ist biologisch und kulturell, sinnlich und symbolisch, fleischlich und geistig, emotional und kommunikativ. Und weiblich und männlich, mithin zutiefst menschlich. In ihr treffen die Naturgeschichte und die Evolution auf die großen Erzählungen vom menschlichen Glück, einer emanzipierten Gesellschaft, einer reifen Liebeskultur und eines befreiten Geschlechterverhältnisses, kurz: eines guten Lebens.

Das Staunen über den Orgasmus erhält in diesem Buch eine Philosophie, die Wissenschaft mit Kunst, Literatur, Film und Musik, die intellektuellen Diskurse mit Alltagserfahrungen und die politische Frage mit der Utopie einer leidenschaftlichen und erfüllenden Glückseligkeit verbindet.
  • Produktdetails
  • suhrkamp taschenbuch 4934
  • Verlag: Suhrkamp
  • Seitenzahl: 245
  • Erscheinungstermin: 9. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 118mm x 22mm
  • Gewicht: 238g
  • ISBN-13: 9783518469347
  • ISBN-10: 3518469347
  • Artikelnr.: 52361098
Autorenporträt
Mahnkopf, Claus-Steffen
Claus-Steffen Mahnkopf, Jahrgang 1962, studierte Musik und Philosophie, u.a. bei Jürgen Habermas. Er ist Komponist mit einem umfangreichen Werk in allen Gattungen sowie Autor zahlreicher Bücher. Er gibt die Zeitschrift Musik & Ästhetik heraus und lehrt als Professor für Komposition an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig »Felix Mendelssohn Bartholdy«.
Rezensionen
"Mahnkopf spürt dem Phänomen [des Orgasmus] nach. Und zwar im Zeichen der sexuellen Befreiung, die für ihn nicht nur individuelles Glück, sondern vor allem ein gesamtgesellschaftliches Glücksversprechen bedeutet. Mahnkopfs Vorstellungen von sexueller Befreiung ist deswegend anregend, weil sie die Freiheit von psychischen und physischen Beschwerden sowie die Offenheit für Erfahrung von Lust und Erotik meint - und nicht etwa die falsch verstandene Form der sexuellen Befreiung, die Freiheit mit Vulgarität gleichsetzt."
Marlen Hobrack, DIE WELT 26.01.2019