30,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

6 Kundenbewertungen

Wilhelm Weischedel (1905-1975) zählt zu den bekanntesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts - und übrigens auch zu den Gründungsmitgliedern der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. Seine 'Philosophische Hintertreppe' ist seit 1966 ein Bestseller und mittlerweile ein philosophischer Sachbuch-Klassiker. Mit seinem populärsten Werk macht Weischedel einem breiten Lesepublikum die großen Traditionen und Ansätze philosophischen Denkens verständlich, ohne akademische Vorkenntnisse vorauszusetzen. Er wählt dementsprechend nicht den fachwissenschaftlichen 'Vorderaufgang' zur Philosophie,…mehr

Produktbeschreibung
Wilhelm Weischedel (1905-1975) zählt zu den bekanntesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts - und übrigens auch zu den Gründungsmitgliedern der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. Seine 'Philosophische Hintertreppe' ist seit 1966 ein Bestseller und mittlerweile ein philosophischer Sachbuch-Klassiker. Mit seinem populärsten Werk macht Weischedel einem breiten Lesepublikum die großen Traditionen und Ansätze philosophischen Denkens verständlich, ohne akademische Vorkenntnisse vorauszusetzen. Er wählt dementsprechend nicht den fachwissenschaftlichen 'Vorderaufgang' zur Philosophie, sondern den Weg über die 'Hintertreppe': In 32 unterhaltsamen, humorvollen und anekdotenreichen Essays verknüpft er die biographische mit der philosophischen Skizze und stellt das Leben und Denken berühmter Philosophen vor. Der Bogen spannt sich von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, von Thales von Milet, Platon und Aristoteles bis zu Heidegger, Russell und Ludwig Wittgenstein.
  • Produktdetails
  • Verlag: Lambert Schneider
  • Seitenzahl: 363
  • Erscheinungstermin: März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 152mm x 32mm
  • Gewicht: 708g
  • ISBN-13: 9783650402080
  • ISBN-10: 3650402084
  • Artikelnr.: 46991180
Autorenporträt
Wilhelm Weischedel (1905-1975) studierte evangelische Theologie, Philosophie und Geschichte. Er lehrte als Professor der Philosophie in Tübingen und Berlin.
Rezensionen
"Seine unorthodoxe wie geistreiche Zusammenschau des europäischen Denkens von Thales bis Wittgenstein ist in jeder Hinsicht empfehlenswert. " -- Die Zeit