Sartre
69,40 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die deutsche Sartre-Gesellschaft feierte 2013 ihr zwanzigjähriges Bestehen als ordentlich eingetragener, gemeinnützig anerkannter Verein und lud Sartre-Forscher und -Interessierte dazu ein, ihre aktuellen Ergebnisse und Überlegungen vorzustellen. In deutscher Übersetzung erscheint in diesem Band auch Sartres Rede "Die Wasserstoffbombe - Eine Waffe gegen die Geschichte" (1954). Möge Sartre eine Provokation bleiben, im etymologischen Sinne des provocare hervorrufen , herausfordern , oder, in seine Sprache übersetzt, ein Appell, ein Appell an die Freiheit - des Anderen, des Lesers, des…mehr

Produktbeschreibung
Die deutsche Sartre-Gesellschaft feierte 2013 ihr zwanzigjähriges Bestehen als ordentlich eingetragener, gemeinnützig anerkannter Verein und lud Sartre-Forscher und -Interessierte dazu ein, ihre aktuellen Ergebnisse und Überlegungen vorzustellen. In deutscher Übersetzung erscheint in diesem Band auch Sartres Rede "Die Wasserstoffbombe - Eine Waffe gegen die Geschichte" (1954). Möge Sartre eine Provokation bleiben, im etymologischen Sinne des provocare hervorrufen , herausfordern , oder, in seine Sprache übersetzt, ein Appell, ein Appell an die Freiheit - des Anderen, des Lesers, des Zeitgenossen und auch, wie dieser Band zu belegen hofft, an die Freiheit der Nachgeborenen. Ein Appell, der Zustimmung, auch Ablehnung, seltener jedoch Gleichgültigkeit hervorruft.
  • Produktdetails
  • Jahrbücher der Sartre-Gesellschaft e.V. .4
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 265387
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 324
  • Erscheinungstermin: 17. Oktober 2014
  • Deutsch, Englisch, Französisch
  • Abmessung: 216mm x 153mm x 22mm
  • Gewicht: 510g
  • ISBN-13: 9783631653876
  • ISBN-10: 3631653875
  • Artikelnr.: 41531547
Inhaltsangabe
Inhalt: Vincent von Wroblewsky/Wolfgang Weber: 20 Jahre Sartre Gesellschaft in Deutschland - Burkhard Liebsch: Passionierte Freiheit als Gabe? Jean-Paul Sartres Entwürfe für eine Moralphilosophie im kontrolliert-anachronistischen Gegenwartsbezug - Vincent von Wroblewsky: Jean-Paul Sartre, um 1954 - Jean-Paul Sartre: Die Wasserstoffbombe - Eine Waffe gegen die Geschichte (übersetzt von Severin Eckert) - Dorothea Wildenburg: Die "Gabe" bei Jean-Paul Sartre. Unterwerfung, Anerkennung, Solidarität - Alfred Betschart: Sartre und Beauvoir - eine Ethik fürs 21. Jahrhundert - Tatjana Schönwälder-Kuntze: "Verstehen heißt, sich ändern, über sich hinausgehen" - Sartres kritisches Ethos - Thomas Wachtendorf: Zum Verhältnis von Anerkennung und ethischer Motivation - Marie-Andrée Charbonneau : Les annotations de Sartre dans l' Éthique de Spinoza. Pistes d'interprétation - Adrian van den Hoven: Sartre's Story "The Wall", His Play The Victors and Kant's Moral Principle "It Is a Duty to Tell the Truth" in a Philosophical, Literary and Political Context - Deise Quintiliano : L'esthétique de la mort et de l'amitié dans le projet (auto)biographique sartrien - Manuela Hackel: Der Andere im Selbst. Kierkegaard und Sartre zu einer Abhängigkeit - Alfred Dandyk: Zweideutigkeit und Komplementarität bei Kierkegaard und Sartre - Noémie Parant : Sartre et le langage du corps - Christine Daigle: Sartre and Beauvoir on Embodiment and Sexuality - Marie Minot : " Je serais comme un baromètre à capucin ". Cut-up aporétique sur l'inconciliabilité entre amour et stoïcisme - Gautier Dassonneville : Cartes postales ( #Paris #Houston-Miami #Liège ). De la synthèse appropriative de la ville à la découverte des irréalisables - Philippe Petit : Engagements de Sartre. Controverses sur Sartre - Gilles Hanus : Repenser la révolution. Du dialogue avec Sartre à la critique de la vision politique du monde - Vincent von Wroblewsky: Sartres Engagement - was bleibt?