Raumschiff des Mächtigen / Perry Rhodan Silberedition Bd.104 (2 MP3-CDs) - Mahr, Kurt; Voltz, William
22,45
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
11 °P sammeln

    MP3 Audio CD

Im Jahr 3586 n. Chr. ist die Pan-Thau-Ra zu einer ungeahnten Bedrohung für viele Galaxien und ihre Bewohner geworden. Vor langer Zeit war das einstige Sporenschiff des Mächtigen Bardioc dazu bestimmt, Leben zu verbreiten. Aber Bardioc beging Verrat, und das riesige Sporenschiff liegt seither im Hyperraum verborgen ...…mehr

Produktbeschreibung
Im Jahr 3586 n. Chr. ist die Pan-Thau-Ra zu einer ungeahnten Bedrohung für viele Galaxien und ihre Bewohner geworden. Vor langer Zeit war das einstige Sporenschiff des Mächtigen Bardioc dazu bestimmt, Leben zu verbreiten. Aber Bardioc beging Verrat, und das riesige Sporenschiff liegt seither im Hyperraum verborgen ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Eins A Medien
  • Anzahl: 2 MP3 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 1000 Min.
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2018
  • ISBN-13: 9783957951120
  • Artikelnr.: 50276726
Autorenporträt
William, genannt "Willi" Voltz, wurde 1938 in Offenbach geboren. Wie viele seiner SF-Kollegen interessierte auch er sich schon seit frühester Kindheit für Science Fiction. Seine ersten SF-Roman-Veröffentlichung erschien im Herbst 1958, zahlreiche Fandom-Aktivitäten und das Schreiben vieler Kurzgeschichten gingen voraus. 1961 wurde er zum besten Fan-Autor gewählt. Durch seine Mitgliedschaft im Science Fiction Club Deutschland (SFCD) lernte Voltz den Autor K. H. Scheer kennen, der ihm 1962 die Mitarbeit im PERRY RHODAN-Team anbot. Willi Voltz schrieb parallel zu PERRY RHODAN die ATLAN-Romane, später zeichnete er für die ATLAN-Exposés verantwortlich. 1973 startete die Fantasy-Serie "Dragon" mit Voltz-Romanen.
Ab 1974 war der Exposé-Autor der PERRY RHODAN-Serie und prägte die Handlung immer mehr hin zum Philosophischen. Trotz seiner Vorausplanung der Inhalte bis Mitte der 1200er PERRY RHODAN-Bände hinterließ sein Tod 1984 eine große Lücke.

Klaus Mahn alias Kurt Mahr galt als "der Physiker" des PERRY RHODAN-Teams. 1934 in Frankfurt geboren, begann er nach seinem Abitur zunächst ein Bauingenieurstudium, wechselte jedoch ab dem Sommersemester 1956 zur Physik über. Mit dem akademischen Grad des Diplom-Physikers in der Tasche siedelte Kurt Mahr in die USA über, um dort einen Job bei der Firma Pratt & Whitney anzutreten.
Seine schriftstellerische Laufbahn begann Ende der 50er Jahre mit Liebes- und Westernromanen, allerdings ohne großen Erfolg. Der stellte sich erst ein, als er zur Science Fiction wechselte.
Der Autor lebte bis 1972 in den USA und kehrte im September mit seiner Familie nach Deutschland zurück. Im gleichen Jahr begann seine Mitarbeit bei ATLAN, der Schwesterserie von PERRY RHODAN. In der Folge publizierte Kurt Mahr fast ausschließlich PERRY RHODAN-Romane für die Heft- und Taschenbuchreihe sowie ATLAN-Romane. Ab 1985 schrieb Kurt Mahr, der im Jahr 1977 wieder nach Amerika zurückgegangen war, zusammen mit Ernst Vlcek die Exposés für PERRY RHODAN. Übereineinhalb Jahrzehnte lang verfaßte er die PERRY RHODAN-Computer.
Kurt Mahr starb 1993 in Florida an den Folgen eines Unfalls.