Snoopy und seine Freunde / Peanuts Sonntagsseiten Bd.2 - Schulz, Charles M.
29,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Mehr als 500 farbige Comicstrips für die ganze Familie! Kinder lieben Snoopy, den frechsten Hund der Welt, Erwachsene freuen sich über den eigensinnigen Umgang der kleinen Helden mit den Tücken des Lebens. Die Peanuts machen einfach immer gute Laune!
Im Gegensatz zu den Comics, die während der Woche in den Zeitungen erschienen, waren die Sonntagsseiten der PEANUTS schon immer vierfarbig. Dieser Band enthält weltweit erstmals in einer Ausgabe alle PEANUTS-Sonntagstrips der Siebzigerjahre in einem Band.…mehr

Produktbeschreibung
Mehr als 500 farbige Comicstrips für die ganze Familie! Kinder lieben Snoopy, den frechsten Hund der Welt, Erwachsene freuen sich über den eigensinnigen Umgang der kleinen Helden mit den Tücken des Lebens. Die Peanuts machen einfach immer gute Laune!

Im Gegensatz zu den Comics, die während der Woche in den Zeitungen erschienen, waren die Sonntagsseiten der PEANUTS schon immer vierfarbig. Dieser Band enthält weltweit erstmals in einer Ausgabe alle PEANUTS-Sonntagstrips der Siebzigerjahre in einem Band.
  • Produktdetails
  • Peanuts Sonntagsseiten .2
  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 525
  • Altersempfehlung: ab 7 Jahren
  • Erscheinungstermin: 29. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 222mm x 48mm
  • Gewicht: 1762g
  • ISBN-13: 9783551719430
  • ISBN-10: 3551719438
  • Artikelnr.: 52437429
Autorenporträt
Schulz, Charles M.
wurde 1922 in Minneapolis, USA geboren. 1950 zeichnete er den ersten Peanuts-Strip, der zunächst in 7 Tageszeitungen erschien. Richtig erfolgreich wurde die Serie Ende der 50er Jahre. Zeichentrickfilme und ein Broadway-Musical folgten. Als der vielfach preisgekrönte US-Amerikaner seine Arbeit Ende 1999 niederlegte, war "Peanuts" der erfolgreichste Comicstrip aller Zeiten. Charles M. Schulz starb am 12. Februar 2000. Einen Tag darauf erschien sein letzter Strip in den Sonntagszeitungen. Posthum wurde dem Zeichner der "Lifetime Achievement Award" verliehen.