Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte - Puértolas, Romain
Zur Bildergalerie

9,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Der internationale Bestseller aus Frankreich!
Aya, Fakir und charmanter Hochstapler in Turban und Seide, reist eines Tages aus seinem kleinen indischen Dorf nach Paris. Er möchte dort das Objekt seiner Begierde erstehen: ein brandneues Nagelbett von Ikea. Kaum angekommen und mit nichts als einem falschen Hundert-Euro-Schein in der Tasche, nistet er sich über Nacht in einer Ikea-Filiale ein. Prompt gerät er in einem Schrank auf eine turbulente Reise quer durch Europa, die seinen Blick auf die Welt für immer verändern wird...…mehr

Produktbeschreibung
Der internationale Bestseller aus Frankreich!

Aya, Fakir und charmanter Hochstapler in Turban und Seide, reist eines Tages aus seinem kleinen indischen Dorf nach Paris. Er möchte dort das Objekt seiner Begierde erstehen: ein brandneues Nagelbett von Ikea. Kaum angekommen und mit nichts als einem falschen Hundert-Euro-Schein in der Tasche, nistet er sich über Nacht in einer Ikea-Filiale ein. Prompt gerät er in einem Schrank auf eine turbulente Reise quer durch Europa, die seinen Blick auf die Welt für immer verändern wird...
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.3028
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Seitenzahl: 304
  • Erscheinungstermin: 23. Juli 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 126mm x 26mm
  • Gewicht: 285g
  • ISBN-13: 9783596030286
  • ISBN-10: 3596030285
  • Artikelnr.: 41649020
Autorenporträt
Puértolas, Romain
Romain Puértolas wurde 1975 am ersten Tag des Winters in Montpellier geboren. Als Kind stiehlt er die Romanideen seines Goldfischs Gérard, den er von seiner Mutter zum zehnten Geburtstag geschenkt bekommen hat. Er hat in Frankreich, Spanien und England gelebt und war DJ, Zauberkünstler, Flugverkehrsmanager und Übersetzer. Dies ist sein Debüt, das zum Nr.1-Bestseller wurde und in sechsunddreißig Ländern erscheint.Literaturpreise:Gewinner des Grand Prix Jules Vernes 2014 Nominierung für den Euregio-Schüler-Literaturpreis 2015
Rezensionen
[…] erzählt Puértolas in einem liebevoll-ironischen Ton, der das eigentlich Bezaubernde an diesem Buch ist.
"Eine Lektüre bei der man sich gut fühlt, lachen und weinen zugleich kann." -- ORF TV, Zeit im Bild, 25.4.2014

"könnte der neue 'Hundertjährige [...]' werden: genauso schön bekloppt, witzig und liebenswert ist er auf jeden Fall." -- Karoline Laarmann, WDR 1 Live, 25.4.2014

"Romain Puértolas erzählt ein irrwitziges Abenteuer [...] Der staunende und schmunzelnde Leser sympathisiert in jedem Augenblick mit dem stets zuversichtlichen und immer auch rührend naiven Inder." -- Andreas Thiemann, Westfalenpost, 25.4.2014

"Wunderbar komisch und bestens geeignet für ein sonniges Wochenende auf dem Balkon." -- Nicole Abraham, Hessischer Rundfunk, hr 1, 22.4.2014

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Das einzig faszinierende an Romain Puértolas Bestseller "Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte" ist für Andreas Schäfer, wie der Autor es geschafft hat, diesem Buch, das eher "durchdämmert" als gelesen werden will, diesem "Roman für den Halbschläfer" der modernen Gesellschaft, wie der Rezensent wettert, auch noch als "Kommentar zu den Problemen der Gegenwart" zu verkaufen. Nur ganz selten spielt Puértolas einmal mit gängigen Klischees, erklärt Schäfer, die meiste Zeit reiht er sie einfach aneinander. Die Geschichte: Fakir Ayarajmushee möchte in einer Pariser Ikea-Filiale ein neues Nagelbrett kaufen, verbringt die Nacht dort in einem Schrank, mit dem er versehentlich Richtung London verschifft wird, fasst der Rezensent zusammen.

© Perlentaucher Medien GmbH