Demographischer Wandel: Herausforderung für die betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik
64,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der Fehlzeiten-Report 2002 liefert umfassende Daten und Analysen zur Entwicklung der krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft. Aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben werden vorgestellt. In seinem Schwerpunktteil beschäftigt sich der Fehlzeiten-Report in diesem Jahr mit den Konsequenzen des demographischen Wandels für die betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik. Sinkende Geburtenraten und die zunehmende Lebenserwartung werden die Altersstrukturen in der Bundesrepublik Deutschland entscheidend verändern. Dies wird auch…mehr

Produktbeschreibung
Der Fehlzeiten-Report 2002 liefert umfassende Daten und Analysen zur Entwicklung der krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft. Aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben werden vorgestellt. In seinem Schwerpunktteil beschäftigt sich der Fehlzeiten-Report in diesem Jahr mit den Konsequenzen des demographischen Wandels für die betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik. Sinkende Geburtenraten und die zunehmende Lebenserwartung werden die Altersstrukturen in der Bundesrepublik Deutschland entscheidend verändern. Dies wird auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt haben. -Statistiken zum Krankenstand der Arbeitnehmer in allen Wirtschaftszweigen. -Die wichtigsten für Arbeitsunfähigkeit verantwortlichen Krankheitsarten. -Anschauliche Darstellung der vorhandenen Zahlen durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen. -Unverzichtbar für Unternehmer, Führungskräfte und Arbeitnehmervertreter. Der Fehlzeiten-Report 2002 liefert umfassende und differenzierte Daten zu den krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft. Er zeigt Gründe und Auslöser von Fehlzeiten in Betrieben auf, bietet Vergleichsmöglichkeiten mit Mitbewerbern und Grundlagen für eigene Lösungsansätze. Beiträge namhafter Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen zum Thema: Demographischer Wandel: Herausforderung für die betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik. Erfolgreiche Strategien und Praxisbeispiele eines zukunftsweisenden betrieblichen Gesundheitsmanagements Statistiken zum Krankenstand der Arbeitnehmer in allen Wirtschaftszweigen anschauliche Darstellung der vorhandenen Zahlen durch Abbildungen und Tabellen gleichermaßen unverzichtbar für Unternehmer, Führungskräfte und Arbeitnehmervertreter sowie alle, die Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz tragen (Betriebsärzte, -psychologen, Sicherheitsingenieure etc.)
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Seitenzahl: 514
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 31mm
  • Gewicht: 780g
  • ISBN-13: 9783540436256
  • ISBN-10: 3540436251
  • Artikelnr.: 10939624
Inhaltsangabe
A Schwerpunktthema: Demographischer Wandel: Herausforderung für die betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik.- Der demographische Wandel und die Zukunft der Arbeit.- 1 Alterung der Gesellschaft - Dilemma und Herausforderung.- 2 Daten und Fakten zur Erwerbsbeteiligung Älterer.- 3 Gesünder älter werden - Betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik in Zeiten demographischen Wandels.- 4 Leistungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer - Abschied vom Defizitmodell.- Handlungsfelder und Lösungsansätze im demographischen Wandel.- 5 Gesund bis zur Rente? Ansatzpunkte einer aiternsgerechten Arbeits- und Personalpolitik.- 6 Programme und Strategien zur Förderung älterer Arbeitnehmer in Europa.- 7 Erhaltung, Förderung und Entwicklung der Arbeitsfähigkeit - Konzepte und Forschungsergebnisse aus Finnland.- 8 Altersgerechte Arbeitsgestaltung.- 9 Fehlzeit Frühberentung oder: Länger erwerbstätig durch Personal- und Organisationsentwicklung.- 10 Führung älterer Mitarbeiter: Vorurteile abbauen, Potentiale erschließen.- 11 Innovation - eine Domäne der Jugend? Betriebliche Strategien zur Stärkung der Innovationsfähigkeit.- 12 Chancen und Risiken innovativer Arbeitszeitmodelle für ältere Arbeitnehmer.- 13 Rehabilitation und Wiedereingliederung im demographischen Wandel.- 14 Betriebliche Rehabilitationspolitik und individuelle Versichertenbetreuung. Das regionale Erprobungsprojekt der AOK Niedersachsen "LauRA: Langzeitarbeitsunfähigkeit - Rehabilitation in der Arbeitswelt".- Leitlinien und Analyseinstrumente.- 15 Altern in der Arbeitswelt - Europäische "Leitlinien einer Guten Praxis (good practice)" für die Gleichbehandlung älterer Arbeitnehmer/innen in der betrieblichen Personalpolitik.- 16 Leitfaden zur Selbstanalyse altersstruktureller Probleme in Unternehmen.- B. Daten und Analysen.- 17 Einfluss der Altersstruktur auf die krankheitsbedingten Fehlzeiten.- 18 Arbeitsausfall durch Krankheit - ein internationaler Vergleich.- 19 Krankheitsbedingte Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft im Jahr 2001.- 19.1 Branchenüberblick.- 19.2 Banken und Versicherungen.- 19.3 Baugewerbe.- 19.4 Dienstleistungen.- 19.5 Energiewirtschaft, Wasserversorgung, Bergbau.- 19.6 Erziehung und Unterricht.- 19.7 Handel.- 19.8 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Fischzucht.- 19.9 Metallindustrie.- 19.10 Öffentliche Verwaltung und Sozialversicherung.- 19.11 Verarbeitendes Gewerbe (ohne Baugewerbe und Metall).- 19.12 Verkehr und Transport.- Übersicht der Krankheitsgruppen nach dem ICD-Schlüssel.- (10. Revision, 1999).- Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ 93/NACE) Übersicht über den Aufbau nach Abteilungen.- Die Autoren.
Rezensionen
Pressestimmen: "Der Fehlzeiten-Report ist weit mehr als eine statistische Datensammlung. ...Insgesamt ein empirisch überaus fundiertes, gleichwohl praxisnahes, veritables Handbuch über die vielfältigen Zusammenhänge von Arbeit, Gesundheit und Krankheit..." (Arbeit & Ökologie) "Personalverantwortliche können sich anhand des Fehlzeiten-Reports über die aktuellen Befunde und den Diskussionsstand schnell und zuverlässig informieren." (VerbändeReport).