Heldentage (eBook, ePUB) - Raml, Sabine
Zur Bildergalerie
-20%
11,99 €
Statt 14,99 €**
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 14,99 €**
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 14,99 €**
-20%
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 14,99 €**
-20%
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

11 Kundenbewertungen


Das aufsehenerregende Debüt einer ungewöhnlich talentierten Autorin Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique - und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.51MB
Produktbeschreibung
Das aufsehenerregende Debüt einer ungewöhnlich talentierten Autorin Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique - und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert ... Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Random House ebook
  • Seitenzahl: 304
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahre
  • Erscheinungstermin: 02.03.2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641155926
  • Artikelnr.: 42001224
Autorenporträt
Sabine Raml wurde im Ruhrgebiet geboren und wuchs dort größtenteils auf einem Campinglatz zwischen Schnecken und Bäumen auf. Bereits als Kind entwarf sie ihre erste Zeitschrift und verteilte sie in der Nachbarschaft. Trotz anderer Berufe blieb das Schreiben ihre große Leidenschaft. 2013 wurde ihr bis dahin unveröffentlichtes Jugendbuchdebüt Heldentage - Do what you love mit dem Kinder-und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg ausgezeichnet. Die Autorin lebt in Berlin in der Nähe eines Waldes und mehrerer Campingplätze. Sie liebt Pasta, Feigenmarmelade und Yoga.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 04.09.2015

Riesenwut
Lea kämpft für eine
bessere Zukunft
Lea glaubt es kaum: Auf der „Wer ist das tollste Mädchen“-Liste belegt sie den dritten von vierzehn Plätzen. Dabei fühlt sich die fast 16-Jährige selbst weder hübsch noch angesagt. Nach außen gibt sie sich cool, aber in ihr tobt ein Sturm. Lea, wegen ihrer langen blonden Haare auch Spaghetti genannt, ist sensibel, Asthmatikerin, und ständig wird sie rot vor Scham. Sie hat es nicht geschafft, ihren Freund Lenny zu küssen, ist ihm immer wieder ausgewichen. Gerade hat er sie verlassen. Zu allem Überfluss ist Lea sitzen geblieben und damit zur „Klassenomi“ geworden.
  Ihr größtes Problem aber ist die alkoholkranke Mutter, die seit Jahren nicht mehr die Wohnung verlässt. Täglich muss Lea Zigaretten und Bier organisieren. Zum „Dank“ wird sie angeschrien, geohrfeigt, eingesperrt und soll auch noch während der Schulzeit die Gänge zum Amt erledigen. Anziehsachen und Schuhe gibt’s nur aus der Kleiderkammer, und wenn sie nicht so oft bei ihrer besten Freundin Pola mitessen könnte, bekäme sie nie etwas Warmes in den Bauch. Elende Verhältnisse sind das, und trotzdem soll keiner davon erfahren, selbst Pola nicht. Trost findet Lea bei ihrer Clique, die sie akzeptiert und mag. Und dann ist da natürlich ihr Tagebuch, das der Leser mitliest.
  Die Sprache des inneren Monologs ist einfach. Lea erzählt oft ausufernd, es gibt enervierende Wiederholungen, etwa wenn sie nach Lenny schmachtet. Sabine Raml lässt uns auf diese Weise am Gefühlschaos ihrer Hauptfigur, zu dem auch eine Riesenwut gehört, unmittelbar teilhaben. Wie gern wäre Lea einfach normal, ohne brennende Lungenflügel und ohne eine Mutter, die sich durchs Leben trinkt und mit der flachen Hand zuschlägt. Es ist erschütternd zu verfolgen, wie das Mädchen den Alltag stemmt und sich aus falsch verstandener Loyalität niemandem anvertraut. Und wie es die Mutter trotz allem liebt.
  Im letzten Drittel des Buches treten Gedanken und Träume zugunsten der Handlung zurück. Lea erlaubt sich endlich, auf ihre Not aufmerksam zu machen. Sie steigt auf einen Baum, von dem sie nicht mehr herunter will und kollabiert schließlich. Das Ende ist eher ein Aufatmen als glücklich. Sie glaubt wieder an Wunder, und überwindet ihren Selbsthass, selbst wenn es „Dinge gibt, die wirklich nie mehr gut werden“.
  Das Romandebüt Heldentage von Sabine Raml wurde mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg 2014 ausgezeichnet. (ab 14 Jahre)
VERENA HOENIG
  
Sabine Raml: Heldentage. Do what you love! Heyne fliegt 2015. 301 Seiten, 14,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
"Ein Buch, das es geben muss. Weil es überrascht und keine Klischees bedient." Anja Tuckermann, Laudatio für den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis