Krise, Krieg und Neuanfang
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Periode von 1933 bis 1948, deren Anfang die Errichtung eines autoritären "Ständestaates" in Österreich und deren Ende die kommunistische Machtübernahme in der Tschechoslowakei markieren, steht im Fokus der vorliegenden Publikation.
Thematisiert werden sowohl die Etablierung der österreichisch-tschechoslo"-wakischen Beziehungen nach dem Zerfall der Monarchie, die Stellung und die Rolle beider Staaten im internationalen System der kollektiven Sicherheit, als auch die Wiederherstellung der beiden Staaten nach 1945. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den in beiden Ländern kontrovers…mehr

Produktbeschreibung
Die Periode von 1933 bis 1948, deren Anfang die Errichtung eines autoritären "Ständestaates" in Österreich und deren Ende die kommunistische Machtübernahme in der Tschechoslowakei markieren, steht im Fokus der vorliegenden Publikation.

Thematisiert werden sowohl die Etablierung der österreichisch-tschechoslo"-wakischen Beziehungen nach dem Zerfall der Monarchie, die Stellung und die Rolle beider Staaten im internationalen System der kollektiven Sicherheit, als auch die Wiederherstellung der beiden Staaten nach 1945. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den in beiden Ländern kontrovers diskutierten Themen - Ständestaat, Protektorat und Vertreibung - gewidmet.

Der vorliegende Band vereint Vorträge, die auf der 2012 in Prag abgehaltenen internationalen Konferenz "Die Tschechoslowakei und Österreich 1933/38 - 1948/49" gehalten wurden.
  • Produktdetails
  • Schriftenreihe der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker .2
  • Verlag: Lit Verlag
  • Erscheinungstermin: 16. Mai 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 172mm x 17mm
  • Gewicht: 508g
  • ISBN-13: 9783643507662
  • ISBN-10: 3643507666
  • Artikelnr.: 47846005