Die Oberpfalz - Setzwein, Bernhard
19,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Ob auf dem Habsberg auf der Jura-Kuppenalb oder vom Hochfels bei Stadlern hinein ins Böhmische, ob vom Roßberg bei Chamerau auf Hohen Bogen oder vom Rauhen Kulm hinunter auf Kloster Speinshart: Berge, von denen man aus die Blickek schweifen lassen kann, hat die Oberpfalz in Hülle und Fülle. Bernhard Setzwein hat zu den faszinierenden Bildern von Günter Moser Texte verfasst, die von den Eigenheiten des Menschenschlags und der wechselvollen Geschichte einer Region erzählen, die es oft nicht leicht hatte, die lange an den Rand der westlichen Welt gedrängt war und nun im Herzen eines neuen Europas liegt und aufblüht. Ein Buch zum Schauen und Staunen.…mehr

Produktbeschreibung
Ob auf dem Habsberg auf der Jura-Kuppenalb oder vom Hochfels bei Stadlern hinein ins Böhmische, ob vom Roßberg bei Chamerau auf Hohen Bogen oder vom Rauhen Kulm hinunter auf Kloster Speinshart: Berge, von denen man aus die Blickek schweifen lassen kann, hat die Oberpfalz in Hülle und Fülle. Bernhard Setzwein hat zu den faszinierenden Bildern von Günter Moser Texte verfasst, die von den Eigenheiten des Menschenschlags und der wechselvollen Geschichte einer Region erzählen, die es oft nicht leicht hatte, die lange an den Rand der westlichen Welt gedrängt war und nun im Herzen eines neuen Europas liegt und aufblüht. Ein Buch zum Schauen und Staunen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Buch- und Kunstverlag Oberpfalz
  • überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: Dezember 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 274mm x 245mm x 20mm
  • Gewicht: 1302g
  • ISBN-13: 9783935719889
  • ISBN-10: 3935719884
  • Artikelnr.: 36932875
Autorenporträt
Bernhard Setzwein ist gebürtiger Münchner. Seit 1990 lebt er als freischaffender Autor in Waldmünchen an der bayerisch-böhmischen Grenze. Er ist Autor von Mundart-Gedichtbänden, Theaterstücken, Erzählungen, Bildbänden, Reiseführern und Romanen. Für sein Werk hat er bereits zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erhalten, so z. B. 1998 Bayerischer Staatsförderungspreis für Literatur und 2006 Kulturpreis Bayern in der Kategorie Kunst. 2004 wurde er mit der Bamberger Poetikprofessur bedacht.