Gerhard Kittels
49,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Es ist ein überaus verstörender und empörender Text, den der noch heute teils weltweit renommierte deutsche Theologe und "Judentumsforscher " Gerhard Kittel 1945/46, unmittelbar nach dem Ende des NS-Regimes, verfasste: Eine Rechtfertigung für seine tiefe und aktive Verstrickung in das nationalsozialistische Unrechtsregime. Dieser Text wird nun erstmals - ausführlich kommentiert und zudem ins Englische übersetzt - veröffentlicht, wirft er doch ein scharfes Licht auf das deutsche Professorentum, das dem NS-Regime zu gerne in die Hände arbeitete. Diese Beflissenheit und der Umgang mit der eigenen…mehr

Produktbeschreibung
Es ist ein überaus verstörender und empörender Text, den der noch heute teils weltweit renommierte deutsche Theologe und "Judentumsforscher " Gerhard Kittel 1945/46, unmittelbar nach dem Ende des NS-Regimes, verfasste: Eine Rechtfertigung für seine tiefe und aktive Verstrickung in das nationalsozialistische Unrechtsregime. Dieser Text wird nun erstmals - ausführlich kommentiert und zudem ins Englische übersetzt - veröffentlicht, wirft er doch ein scharfes Licht auf das deutsche Professorentum, das dem NS-Regime zu gerne in die Hände arbeitete. Diese Beflissenheit und der Umgang mit der eigenen Schuld (oder der behaupteten Unschuld) spiegeln sich in einmaliger und bedrückender Weise in dieser Schrift.

It is an extremely disturbing and outrageous text written by Gerhard Kittel, a German theologian and "Researcher on Judaism" who is still renowned worldwide, in 1945/46, immediately after the end of the Nazi reign: a justification for his deep and active involvement in the fascist regime. This text is now being published for the first time - extensively commented on and translated into English - as it throws a sharp light on German academics, who too gladly worked into the hands of the Nazi regime. This diligence and the handling of one's own guilt (or the alleged innocence) are reflected in this book, in a unique and oppressive way.
  • Produktdetails
  • Verlag: Berlin University Press
  • Artikelnr. des Verlages: 626-73194
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 352
  • Erscheinungstermin: 1. August 2019
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 216mm x 139mm x 36mm
  • Gewicht: 527g
  • ISBN-13: 9783737413312
  • ISBN-10: 3737413312
  • Artikelnr.: 56518397
Autorenporträt
Segev, Alon
Alon Segev, Philosoph und Religionswissenschafter, ist Gastdozent und Stipendiat zahlreicher Universitäten in den USA, in Deutschland und Israel. Zahlreiche Veröffentlichungen zur NS-Zeit, zur europäischen Philosophie von Descartes bis Arendt. Alon Segev, philosopher and religious scholar, is a guest lecturer and scholarship holder at numerous universities in the USA, Germany and Israel. Numerous publications on the Nazi era and on European philosophy from Descartes to Arendt.