16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Willkommen in Dettebüll!
Mathilda liebt ihr Dorf Dettebüll in Nordfriesland, seine Einwohner und ihre Familie. Na ja, bis auf Ilse, ihre Mutter, vielleicht. Ilse ist - im Gegensatz zu Mathilda - eine Ausgeburt an Boshaftigkeit und Niedertracht. Veränderungen sind Mathilda ein Gräuel, und so kämpft sie seit vierzig Jahren um Harmonie in der Familie. Doch dann gerät Mathilda und mit ihr ganz Dettebüll in einen Strudel von Ereignissen, die den Frieden in ihrem Dorf gründlich aus den Angeln heben: Dubiose Männer in dunklen Anzügen interessieren sich plötzlich für die endlosen Wiesen von…mehr

Produktbeschreibung
Willkommen in Dettebüll!

Mathilda liebt ihr Dorf Dettebüll in Nordfriesland, seine Einwohner und ihre Familie. Na ja, bis auf Ilse, ihre Mutter, vielleicht. Ilse ist - im Gegensatz zu Mathilda - eine Ausgeburt an Boshaftigkeit und Niedertracht. Veränderungen sind Mathilda ein Gräuel, und so kämpft sie seit vierzig Jahren um Harmonie in der Familie. Doch dann gerät Mathilda und mit ihr ganz Dettebüll in einen Strudel von Ereignissen, die den Frieden in ihrem Dorf gründlich aus den Angeln heben: Dubiose Männer in dunklen Anzügen interessieren sich plötzlich für die endlosen Wiesen von Dettebüll. Unruhe macht sich breit unter der Dorfbevölkerung. Und noch bevor Mathilda sich auf all das einen Reim machen kann, gibt es die erste Tote: Ilse kommt bei einem tragischen Unfall (unter Einwirkung von Tiefkühlkost) ums Leben. Und sie wird nicht die einzige Tote bleiben.

Mathilda oder Irgendwer stirbt immer: Inhalt

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein – Dorfidylle im ostfriesischen Dettebüll. Mathilda lebt gern hier. In Dettebüll kennt man sich. Mit dem Briefträger oder der Nachbarin redet Mathilda gern mal bei einer Tasse Kaffee übers Wetter, zum dörflichen Sommerfest steuert sie selbstgemachte Friesentorte bei. Doch nicht immer ist das Leben in Dettebüll so harmonisch und wolkenlos. Plötzlich passieren Dinge, die Mathildas friedlichen Alltag stören.

Wer ist Dora Heldt?

Mit „Mathilda oder Irgendwer stirbt immer“ setzt die Bestsellerautorin auf ihr bewährtes Erfolgsrezept. Die 1961 in auf Sylt geborene Schriftstellerin kombiniert die Verbundenheit mit ihrer norddeutschen Heimat mit schrullig-witzigen Charakteren und einer kräftigen Prise schwarzem Humor.

Ihre Liebe zum geschriebenen Wort lebte Dora Heldt, die eigentlich Bärbel Schmidt heißt, zunächst als Buchhändlerin und Verlagsvertreterin aus. Seit 2006 veröffentlicht sie eigene Werke – und gleich ihr Romandebüt „Ausgeliebt“ traf auf eine große Leserschaft. Die erste Top-Ten-Platzierung auf der SPIEGEL-Bestsellerliste gelang ihr nur zwei Jahre später mit ihrem Roman „Urlaub mit Papa“, einer urkomischen Vater-Tochter-Geschichte. Wenn Dora Heldt schreibt, taucht sie ab – und das tut sie gern und oft. Auf ihre ersten Bücher folgten weitere. Neben Romanen veröffentlichte sie auch höchst erfolgreiche Erzähl- und Kolumnenbände.

Weitere Infos und Bücher von Dora Heldt finden Sie in ihrem Autorenporträt.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher 26249
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 453
  • Erscheinungstermin: 12. März 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 136mm x 45mm
  • Gewicht: 608g
  • ISBN-13: 9783423262491
  • ISBN-10: 3423262494
  • Artikelnr.: 58002483
Autorenporträt
Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin, seit 1992 als Verlagsvertreterin unterwegs und lebt heute in Hamburg.
Rezensionen
"Mit einer Prise schwarzen Humor geht's auch in Doras neuem Roman zu."
tina 11/2020