Wahre Mordgeschichten - Dachs, Johann

11,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Seit Menschengedenken sind Habgier, Eifersucht, Hass und zügellose Rachsucht die Triebfedern zu den schaurigsten Verbrechen: Mord und Totschlag. Auch Angst und sexuelle Hörigkeit sind als Beweggründe für Verbrechen wieder das Leben anzumerken. Der Autor hat aufsehenerregende Fälle aus der Oberpfalz und Niederbayern zwischen 1844 und 1946 aufgeschrieben. In akribischer Kleinarbeit anhand der Ermittlungsakten hat er in den vorliegenden Tatsachenberichten die Atmosphäre dieser vergangenen Dramen eingefangen und in spannenden, wahren Kriminalgeschichten festgehalten.…mehr

Produktbeschreibung
Seit Menschengedenken sind Habgier, Eifersucht, Hass und zügellose Rachsucht die Triebfedern zu den schaurigsten Verbrechen: Mord und Totschlag. Auch Angst und sexuelle Hörigkeit sind als Beweggründe für Verbrechen wieder das Leben anzumerken. Der Autor hat aufsehenerregende Fälle aus der Oberpfalz und Niederbayern zwischen 1844 und 1946 aufgeschrieben. In akribischer Kleinarbeit anhand der Ermittlungsakten hat er in den vorliegenden Tatsachenberichten die Atmosphäre dieser vergangenen Dramen eingefangen und in spannenden, wahren Kriminalgeschichten festgehalten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Mz Buchverlag
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: Juli 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 144mm x 18mm
  • Gewicht: 316g
  • ISBN-13: 9783934863828
  • ISBN-10: 3934863825
  • Artikelnr.: 32752495
Autorenporträt
Johann Dachs war Diplom-Verwaltungswirt (FH) und Erster Polizeihauptkommissar in Dachau (bei München). 1982 wurde er Leiter der Polizeiinspektion 31 in München, aus der er 1988 als dienstältester Beamter im Vollzugsdienst in den Ruhestand ging. Johann Dachs wurde anschließend ein erfolgreicher Autor von Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträgen sowie mehrere Bücher.