Produktdetails
  • Anzahl: 3 Audio CDs
  • Erscheinungstermin: 29.03.2004
  • Hersteller: ALIVE AG / Patmos,
  • EAN: 9783491911482
  • Artikelnr.: 12459073
Trackliste
CD 1
1Heute Ist Mama Gestorben... (From "Der Fremde")00:14:02
2Kurz Darauf Hat Eine Der Frauen Angefangen Zu Weinen... (From "Der Fremde")00:16:10
3Als Ich Aufwachte, Ist Mir Klar Geworden, Warum Mein Chef Verstimmt Aussah... (From "Der Fremde")00:11:36
4Heute Habe Ich Im Büro Viel Gearbeitet... (From "Der Fremde")00:17:07
5Ich Habe Die Ganze Woche Fleissig Gearbeitet... (From "Der Fremde")00:11:36
6Raymond Hat Mich Im Büro Angerufen... (From "Der Fremde")00:05:22
CD 2
1Ich Habe Bei Céleste Zu Abend Gegessen... (From "Der Fremde")00:06:36
2Am Sonntag Hatte Ich Mühe Aufzuwachen... (From "Der Fremde")00:12:27
3Wir Gingen Mit Gleich Grossen Schritten Auf Die Araber Zu... (From "Der Fremde")00:14:08
4Gleich Nach Meiner Verhaftung Bin Ich Mehrmals Verhört Worden... (From "Der Fremde")00:16:26
5Es Gibt Dinge, Über Die Ich Nie Gern Gesprochen Habe... (From "Der Fremde")00:18:39
CD 3
1Mein Prozess War Für Die Letzte Sitzungsperiode Des Schwurgerichts Angesetzt... (From "Der Fremde")00:14:17
2Nachdem Der Vorsitzende Die Geschworenen & Meinen Anwalt Gefragt Hatte... (From "Der Fremde")00:15:30
3Selbst Auf Einer Anklagebank Ist Es Immer Interessant... (From "Der Fremde")00:09:16
4Als Der Staatsanwalt Sich Wieder Gesetzt Hat, Herrschte Ziemlich Lange Schweigen... (From "Der Fremde")00:09:51
5Zum Dritten Mal Habe Ich Mich Geweigert, Den Anstaltsgeistlichen Zu Empfangen... (From "Der Fremde")00:30:01
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Albert Camus' Roman "Der Fremde" von 1942 erzählt die Geschichte eines Mannes, der "absichtslos" zum Mörder wird, schreibt Elisabeth von Thadden. Wer diese CD gehört hat, wird den Roman nie wieder lesen können, ohne dabei die Stimme von Ulrich Matthes zu hören, glaubt sie. Matthes vermag es, "in die illusionslose Existenz einen Klang von Kindlichkeit zu bringen" und macht so - ohne jede Monotonie - die Betäubung des Mörders, dem jeder "kausale Zusammenhang" fehlt, hörbar, lobt sie ergriffen. Und: "Das ist eine Kunst."

© Perlentaucher Medien GmbH