Zwangsbehandlung psychisch kranker Personen
34,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Zwangsbehandlung psychisch kranker Menschen
Dieses Buch dient der Übersicht über die aktuelle Rechtslage und soll den behandelnden Psychiater befähigen, eine Entscheidung über die Durchführung einer Zwangsbehandlung auf rechtlich sicherer Grundlage zu treffen. Darüber hinaus ermöglicht es ihm, seine Entscheidung ethisch zu reflektieren.
Die Behandlung gegen den Willen eines Patienten gehört zu den schwersten Maßnahmen, die er in der Psychiatrie erfahren kann. Sie lässt sich jedoch nicht immer vermeiden. Zu rechtfertigen ist die Zwangsbehandlung sowohl rechtlich wie ethisch nur in sehr
…mehr

Produktbeschreibung
Zwangsbehandlung psychisch kranker Menschen

Dieses Buch dient der Übersicht über die aktuelle Rechtslage und soll den behandelnden Psychiater befähigen, eine Entscheidung über die Durchführung einer Zwangsbehandlung auf rechtlich sicherer Grundlage zu treffen. Darüber hinaus ermöglicht es ihm, seine Entscheidung ethisch zu reflektieren.

Die Behandlung gegen den Willen eines Patienten gehört zu den schwersten Maßnahmen, die er in der Psychiatrie erfahren kann. Sie lässt sich jedoch nicht immer vermeiden. Zu rechtfertigen ist die Zwangsbehandlung sowohl rechtlich wie ethisch nur in sehr engen Grenzen.

Der Leitfaden bietet dem Psychiater und den Angehörigen aller Professionen, die mit der Behandlung psychisch kranker Personen befasst sind, eine schnelle Orientierung und eine Handlungsanleitung für Situationen, mit denen sie wiederholt konfrontiert werden. Er zeigt zugleich Wege auf, Zwang zu vermeiden oder angewendeten Zwang in seiner Wirkung zu verringern.

Inhalt

- Zwangsmaßnahmen aus der Perspektive der klinischen Psychiatrie: Evidenz und Good Clinical Practice

- Kurzdarstellung der verfügbaren Datenlage von Unterbringung und Zwangsbehandlung in Deutschland

- Ausführliche Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen der Zwangsbehandlung

- Reflexionen aus klinisch-ethischer Perspektive

Die Herausgeber
Die Herausgeber
Dr. Tanja Henking, LL.M. , Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht, Leiterin der Nachwuchsforschergruppe "Ethik und Recht der modernen Medizin" am Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, Ruhr-Universität Bochum.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann , Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie, Direktor des Instituts für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, Ruhr-Universität Bochum.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Berlin Heidelberg
  • 1. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 154mm x 10mm
  • Gewicht: 257g
  • ISBN-13: 9783662470411
  • ISBN-10: 3662470411
  • Artikelnr.: 42841720
Autorenporträt
Dr. Tanja Henking, LL.M., Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht, Leiterin der Nachwuchsforschergruppe "Ethik und Recht der modernen Medizin" am Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, Ruhr-Universität Bochum.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann, Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie, Direktor des Instituts für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, Ruhr-Universität Bochum.
Inhaltsangabe
1 Zwangsmaßnahmen aus der Perspektive der klinischen Psychiatrie: Evidenz und Good Clinical Practice.- 2 Unterbringungen und Zwangsbehandlungen in Zahlen.- 3 Rechtliche Rahmenbedingungen.- 4 Überlegungen aus klinisch-ethischer Perspektive.
Rezensionen
"...Es bietet nicht nur in verständlicher Sprache eine inhaltliche Fülle dieses Themas, sondern ist im Layout auch didaktisch anspruchsvoll aufgebaut und dabei klar und übersichtlich gegliedert. Weiterführende Literaturhinweise und ein brauchbares Stichwortverzeichnis runden dieses Werk ab." (Heinz Kammeier, in: SOZIALE PSYCHIATRIE, Heft 2, 2017)

"... Hilfreich ist, dass ... die aktuelle Rechtslage mehr als deutlich wird. Für die praktische Arbeit ist dies eine große Hilfe." (Christoph Müller, in: forensik.de, 11. März 2016)