Myofasziale Schmerzen und Triggerpunkte
73,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Wissenschaftlich fundiert werden Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie myopfaszialer Schmerzsyndrome dargestellt. Der Leser erfährt alles über die Top-30-Muskeln, die für 80% der in der Praxis auftretenden Fälle verantwortlich sind.- Atlasteil mit vielen hochwertigen Abbildungen erleichtern das Verständnis- Genaue Anleitungen für gezielte und beschwerdespezifische Behandlungen- Informationen zur Anwendung der Manuellen Therapie und des "Dry Needlings"Neu in der 2. Auflage:- Sicherheitsaspekte beim Dry Needling, ultraschallgestütztes Dry Needling- Überarbeitete Angaben zu Pathophysiologie,…mehr

Produktbeschreibung
Wissenschaftlich fundiert werden Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie myopfaszialer Schmerzsyndrome dargestellt. Der Leser erfährt alles über die Top-30-Muskeln, die für 80% der in der Praxis auftretenden Fälle verantwortlich sind.- Atlasteil mit vielen hochwertigen Abbildungen erleichtern das Verständnis- Genaue Anleitungen für gezielte und beschwerdespezifische Behandlungen- Informationen zur Anwendung der Manuellen Therapie und des "Dry Needlings"Neu in der 2. Auflage:- Sicherheitsaspekte beim Dry Needling, ultraschallgestütztes Dry Needling- Überarbeitete Angaben zu Pathophysiologie, zu Akupunkturtechniken und zu sonstigen Verfahren- Verfeinerte Darstellung der Schmerzsyndrome in den Fotos
  • Produktdetails
  • Verlag: Elsevier, München / Urban & Fischer
  • 2. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 20. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 174mm x 17mm
  • Gewicht: 597g
  • ISBN-13: 9783437230974
  • ISBN-10: 3437230972
  • Artikelnr.: 52546648
Autorenporträt
Dr. med. Peter Reilich
Facharzt für Neurologie, MD, Klinik der Universität München, dort im Friedrich-Baur-Institut, Teil des Muskelzentrums München. Gesundheitsökonom, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der David G. Simons Academy(TM), Akupunktur Diplom A (DÄGfA). Er ist spezialisiert auf die Diagnostik und Therapie neuromuskulärer Erkrankungen sowie auf die Therapie mit Botulinumtoxin. Christian Gröbli
Staatl. dipl. Physiotherapeut, Mitarbeit in der Praxis Dr. med. Beat Dejung in Winterthur, wo er sich vertieftes Wissen und praktische Erfahrung in der Behandlung von Schmerzpatienten aneignete. Seit 1999 selbstständig, heute Geschäftsführer der Physiotherapie Gröbli & Gröbli in Winterthur mit Schwerpunkt Triggerpunkt- und funktionelle Bewegungstherapie. Seit 1995 Kursleiter in manueller Triggerpunktherapie und Dry Needling in der Schweiz, Europa, dem Mittleren Osten, den USA und in Südamerika. Referent und Workshopleiter bei internationalen Kongressen. Buch- und Fachartikelautor. Mitbegründer und Geschäftsführer der David G. Simons Academy, DGSA®. Jan Dommerholt
Physiotherapeut, MPS, FAAPM. Bethesda Physiocare, Bethesda, Maryland, USA. Member of the Editorial Board of J Muskuloskelet Pain, J Bodywork Mov Ther und J Manual Manipulative Ther.
Inhaltsangabe
1 Ein persönlicher Blick auf die Geschichte und das Wissen um myofasziale Triggerpunkte 2 Pathophysiologische Grundlagen des Muskelschmerzes 2.1 Anatomische Grundlagen 2.2 Schmerzmechanismen der Muskulatur 3 Myofasziale Schmerz syndrome 3.1 Defiinition und Begriffserklärungen 3.2 Epidemiologie 3.3 Ätiologie der MTrP 3.4 Pathophysiologie 3.5 Pathomorphologie 3.6 Diagnose 3.7 Differenzialdiagnostische Aspekte 4 Therapie myofaszialer Schmerzsyndrome .1 Manuelle Therapieverfahren 4.2 Dry Needling 4.3 Medikamentöse Therapieverfahren 4.4 Sonstige Therapieverfahren 4.5 Therapiealgorithmus 5 Schmerzsyndrome nach Lokalisation 5.1 Einführung in die Systematik der 14 Schmerzregionen 5.3 Gesichts-, Kiefer- und Zahnschmerz 5.4 Schulter-/Nackenschmerz 5.5 Schulterschmerz 5.6 Schulter-/Armschmerz 5.7 Lateraler Ellenbogenschmerz 5.8 Handschmerzen myofaszialer Genese 5.9 Interskapulärschmerz 5.10 Low Back Pain 5.11 Low Back Pain und lateraler Oberschenkelschmerz 5.12