24,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die gesundheitliche Versorgung von Strafgefangenen stellt sowohl Medizin wie Justiz vor spezielle Herausforderungen.
Gesundheitsversorgung in Haft
Besonderheiten der Medizin im Strafvollzug
- Besonderheiten der medizinischen Versorgung z.B. im Frauen- und Jugendstrafvollzug, bei Migranten und Migrantinnen
- Problematik der Simulation und Aggravation
- Gefängnisspezifische Aspekte in Diagnostik, Therapie und Prävention
- Infektionskrankheiten, Abhängigkeitserkrankungen, psychische Erkrankungen, Hungerstreik und Zwangsernährung, medizinische Notfälle
- Neue Modelle
…mehr

Produktbeschreibung
Die gesundheitliche Versorgung von Strafgefangenen stellt sowohl Medizin wie Justiz vor spezielle Herausforderungen.

Gesundheitsversorgung in Haft

Besonderheiten der Medizin im Strafvollzug

- Besonderheiten der medizinischen Versorgung z.B. im Frauen- und Jugendstrafvollzug, bei Migranten und Migrantinnen

- Problematik der Simulation und Aggravation

- Gefängnisspezifische Aspekte in Diagnostik, Therapie und Prävention

- Infektionskrankheiten, Abhängigkeitserkrankungen, psychische Erkrankungen, Hungerstreik und Zwangsernährung, medizinische Notfälle

- Neue Modelle und Ansätze: Präventive Maßnahmen und Gesundheitsförderung

- Versorgung im Polizeigewahrsam, Maßregel- und Abschiebevollzug

- Zuverlässige Beurteilung der Haftfähigkeitund praxisnahe Hilfe bei der Erstellung von Gutachten

- Effiziente Organisation der medizinischen Versorgung und des Krankenpflegedienstes

- Rechtliche Risiken und Grundlagen

- Gesundheitsförderung

- Glossar gefängnistypischer Ausdrücke
Bessere Gesundheitsversorgung in Haft!

Alles zur besonderen Situation des medizinischen Personals in Haftanstalten

- der Arzt im Justizvollzug als Gutachter; Haftfähigkeitsprüfung;

Problematik der Aggravation und Simulation; Krankenpflege im Justizvollzug

- ethische und rechtliche Grundlagen der medizinischen Arbeit in Haftanstalten, strafrechtliche Risiken

- Polizeigewahrsam und Maßregelvollzug

Praxisnah und alltagstauglich

- Umgang mit Infektionskrankheiten und deren Verhütung: gefängnisspezifische Aspekte von Virushepatitiden, HIV, Tuberkulose etc.

- Besonderheiten der medizinischen Versorgung: Frauen- und Jugendstrafvollzug, Alter und Tod in Haft, Suchterkrankungen und allgemeinpsychiatrische Versorgung etc.

- verstehen was gemeint ist: Glossar gefängnistypischer Ausdrücke

Brandaktuell - wohin führt der Weg?

- Qualitätsmanagement in der medizinischen Versorgung: Arbeit erleichtern - Effizienz optimieren - Ressourcen nutzen

- Gesundheitsförderung und Prävention in Haft: Bedeutung der medizinischen Versorgung für das soziale Umfeld und für die Zeit "danach"

- über den Tellerrand geschaut: internationale Aspekte der Gesundheitsversorgung in Strafanstalten; Infoboxen zu besonderen Programmen und Maßnahmen in Österreich und in der Schweiz
  • Produktdetails
  • Verlag: Thieme, Stuttgart
  • Erscheinungstermin: 8. April 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 178mm x 25mm
  • Gewicht: 920g
  • ISBN-13: 9783131477316
  • ISBN-10: 3131477318
  • Artikelnr.: 23425007
Autorenporträt
Prof. Dr. Heino Stöver , Studien der Sozialwissenschaften bis 1982, 1992 Promotion an der Universität Bremen (Dr. rer. pol.), 2000 Habilitation an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 2003 Umhabilitation: Fachgebiet Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt "Gesundheitsförderung und Gesundheitswissenschaften" an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 2006 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Dr. Karlheinz Keppler, M.A., Jahrgang 1951, ist einer der bekanntesten Gefängnisärzte Deutschlands und seit mehr als 20 Jahren in einem großen Frauengefängnis tätig. Neben der gynäkologischen Betreuung und Allgemeinmedizin ist er für die Insassinnen häufig auch der erste Ansprechpartner bei Drogenproblemen, untereinander verübten Übergriffen, existenziellen Ängsten und emotionalen Dramen. Er ist verheiratet und lebt in Lohne, Niedersachsen.